Alle Kaarst-Artikel vom 16. Oktober 2015

Hilfe vor Ort: Büttgener will Spenden an die europäischen Grenzen bringen

Für Martin Bondzio ist seit Wochen klar, dass er in der Flüchtlingskrise helfen will. „Meine zweijährige Tochter besteht darauf, jeden Abend die Geschichte vom Samariter von mir vorgelesen zu bekommen. Ich kann ihr nicht mit gutem Gewissen in die Augen blicken, wenn ich jetzt nicht aktiv werde“, sagt der Büttgener. Ende Oktober will er mit einem Sprinter an die europäische Grenze fahren und dort Spenden verteilen, wo sie am dringendsten benötigt werden. mehr

Aktion „Kaarster Lesepartner“ sucht weiter Ehrenamtler

Die Kaarster Lesepartner schreiben Erfolgsgeschichte: Vor vier Jahren hatte die Initiative des Vereins "Aktion Volkshochschule zur Förderung der VHS Kaarst Korschenbroich" mit 40 Ehrenamtler begonnen, jetzt treffen sich rund 120 engagierte Menschen einmal pro Woche mit einem Kind zur individuellen Förderung. Aber der Bedarf ist noch nicht gedeckt: Die Kaarster Lesepartner suchen weiter Mitstreiter, die Spaß am Lesen und dem Umgang mit Kindern haben. mehr

Zapfenstreich: Moormann wird von allen Bruderschaften verabschiedet

16 Jahre lang hat Bürgermeister Franz-Josef Moormann das Schützenwesen in allen Stadtteilen unterstützt und gefördert. Für ihn war immer klar: Das Schützenwesen ist eine große Stütze unserer Gesellschaft – und so hat es dem Stadtchef stets riesigen Spaß gemacht, das Brauchtum in unserer Stadt zu fördern. Das wissen auch die Schützen zu schätzen: Am kommenden Montag werden sie Bürgermeister Moormann mit einem großen Zapfenstreich vor dem Kaarster Rathaus verabschieden. mehr