| 13.02 Uhr

Büttgener Radsportler holten zahlreiche Titel

Büttgen. Die Radsportabteilung des VfR Büttgen hatte mit ihrer alljährlichen Saisonabfahrt eine erfolgreiche Saison 2014 abgeschlossen. Gemeinsam mit den Radtouristikern blicken die Lizenzsportler auf eine erfolgreiche Straßen- und Bahnsaison zurück. Von Rolf Retzlaff

Neben vielen Podiumsplätzen und Siegen in den verschiedensten Rennen im Inland und dem angrenzenden Ausland zeigten die Aktiven besonders bei den Bezirks- und Landesverbandsmeisterschaften gute bis sehr gute Leistungen.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Velbert erlangten die Büttgener vier Meister-, fünf Vizemeistertitel und zwei Mal den dritten Platz. Bezirksmeister wurden Jonas Härtig (U 19), Lennard Weiler (U 13m), Johanna Gref (U 13w), und Philipp Schmidt (U 11). Vizetitel erkämpften sich Dominik Bauer (U 19), René Otterbein (U 17m), Sabrina Otterbein (U 17w), Florian Dreis (U 13m), Martha Wiemers (U 13w). Dritte Plätze belegten Philipp Dreis (U 15), und Tom Rondot (U 13m).

Landesmeister wurden die Büttgener Lukas Deblon (U 15), Lennard Weiler (U 13m) und Johanna Gref (U 13w). Den Vizetitel sicherte sich in der Klasse U 13w Martha Wiemers.

Auch auf der Straße zeigten besonders die Schülerklassen bei den Landesmeisterschaften ihre derzeitige Stärke. Bei der Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren in Bünde wurde Johanna Gref Landesmeisterin (U 13w). Lukas Deblon (U 15) und Martha Wiemers (U 13w) konnten hervorragende dritte Plätze erreichen. Johanna hat dann auch am Folgetag den Titel bei der Landesmeisterschaft 1er Straße in Herbram für sich entscheiden können und Lennard Weiler (U 13m) den Vizetitel bei der männlichen Konkurrenz.

Die letzte Meisterschaft, die Landesmeisterschaft Bahn, fand auf der Radrennbahn in Köln statt. Hierbei konnten erneut Podiumsplätze erzielt werden. Den Landesmeistertitel in der Mannschaftsverfolgung konnte sich Rene Otterbein mit Fahrern von der SG Radschläger aus Düsseldorf sichern. Lennard Weiler und Johanna Gref erzielten den Titel der Schülerklassen U 13 männlich und weiblich, die als Omnium ausgefahren wurden.

Einen Vizemeistertitel erlang Martha Wiemers in der Klasse U 13w.

Außerdem konnten die Schülerinnen und Schüler (U 13 und U 15) durch ihre sehr guten Leistungen bei der NRW-Schüler-Cup-Wertung hervorragende Plätze belegen. Für den VfR Büttgen starteten sechs Fahrer in der Altersklasse U 13 und zwei Fahrer in der Klasse U 15. Florian Dreis, Johanna Gref, Tom Rondot, Yannick Schmidt, Lennard Weiler und Martha Wiemers starteten in der jüngeren Alterklasse. Lukas Deblon und Phillip Dreis in der U15.

In der Vereinswertung siegte der VfR mit einem enormen Punktevorsprung vor dem RSV Gütersloh und dem RV Siegburg.

Johanna Gref hat sich durch einen hauchdünnen Vorsprung, den sie sich insbesondere durch ihre Erfolge auf der Bahn erkämpfte, knapp vor Tim Torn Teutenberg (FC Lexxi Speedbike) durchgesetzt. Auf den dritten Platz landete der Büttgener Lennard Weiler.

(Kurier-Verlag)