| 15.45 Uhr

Bundesschützenfest
Büttgen wird am Wochenende zur großen Schützenhauptstadt

Büttgen wird am Wochenende zur großen Schützenhauptstadt
Von Freitag bis Sonntag erwarten die Büttgener Sebastianer rund 25.000 Schützen. Das Festzelt ist bereits im Bau, ist 30 Meter breit und fast zwölf Meter hoch. FOTO: BHDS
Büttgen. Am kommenden Wochenende wird Büttgen zur Hauptstadt der deutschen Schützen, denn mit insgesamt 25.000 Teilnehmern wird im beschaulichen Dorf von Freitag bis Sonntag das Bundesschützenfest gefeiert. Aus der ganzen Bundesrepublik reisen die Teilnehmer an, bringen unterschiedlichste Uniformen und Traditionen mit – und verwandeln Büttgen in ein Schützen-Wunderland. Von Hanna Loll

Das Jahr ihres 600-jährigen Bestehens hat für die Schützen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Büttgen bisher viele Höhepunkte bereit gehalten: Eine neue Bruderschaftsfahne, eine Ausstellung in der Sparkasse, ein eigener Regimentsmarsch für die Bruderschaft, viele Veranstaltungen wie die "Kölsche Nacht in Büttgen" und weitere Jubiläumsaktionen gestalteten das Jahr für die stolzen Büttgener Schützen bunt und abwechslungsreich. Das Highlight folgt aber erst am kommenden Wochenende: Gemeinsam mit dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) und mit insgesamt 25.000 Teilnehmern feiern die Sebastianer von Freitag bis Sonntag, 18. bis 20. September, das 73. Bundesschützenfest.

"Die ersten viereinhalb Jahre der Planung waren wie im Sandkasten zu spielen", macht Siegfried Hämel, Organisator vor Ort und zweiter Brudermeister der Büttgener Bruderschaft, deutlich, wie stressig die heiße Phase der Planung für ihn und sein Team ist. Im Jahr 2010 hatten sich die Schützen um das Bundesfest beworben, planen es seither ununterbrochen, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. "Rund 100 Schützen haben bei den Vorbereitungen geholfen, am Schützenfest selbst werden uns rund 300 Helfer unterstützen", weiß Hämel.

Ludger Heintz (links), Erster Brudermeister, und Siegfried Hämel, Zweiter Brudermeister der Büttgener Bruderschaft. FOTO: BHDS

Jetzt freuen sich die Schützen gemeinsam auf das Fest, das mit einigen Höhepunkten aufwartet. Besonders beliebt wird wohl das Oktoberfest im Festzelt an der Birkhofstraße am Freitag. "Wir sind stolz darauf, an diesem Abend die originale Augustiner Oktoberfest-Kapelle im Zelt begrüßen zu dürfen", zeigt sich Hämel begeistert. Das Besondere daran: Noch in der Nacht müssen die Musiker wieder abreisen, damit sie am nächsten Tag pünktlich auf den Münchener Wiesn sind, um bei der Oktoberfest-Eröffnung zu spielen. Am Samstagabend spielt die Showband "ViaVia" Hits und Klassiker der letzten Jahrzehnte im Zelt und am Sonntag sorgen rheinische Klänge für gute Laune.

Zum Bundeskönigsschießen am Samstag treten diesmal 108 Kandidaten aus den sechs angeschlossenen Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster, Paderborn und Trier in Büttgen an. Bemerkenswert: 15 Bewerber davon sind Frauen – außergewöhnlich in der Region. "Das Bundesschützenfest ist immer auch ein ,Über-den-Tellerrand-blicken'," freut sich Ralf Heinrichs, Bundesgeschäftsführer des BHDS, "die Schützen kommen aus den verschiedensten Teilen Deutschlands zusammen – das ist einfach toll."

Um die Sicherheit der Schützen und Gäste zu garantieren, werden die Schützen mit Hilfe des Technischen Hilfswerkes ab Sonntag, 8 Uhr, alle sieben Ortszufahrten sperren lassen und nur Anwohner, Rettungskräfte, Busse und Anlieger einlassen. Aber keine Sorge: Shuttlebusse und Linienbusse bringen Besucher an ihr Ziel. Außerdem halten alle Regionalzüge der Deutschen Bahn, die sonst durch Büttgen hindurchfahren, am Sonntag dort an. 

 

Eintrittskarten für das Zelt zu gewinnen

Für die Festabende am Freitag und am Samstag verlost der Kaarster Stadtspiegel jeweils 3x2 Eintrittskarten! Und so einfach können Sie mitmachen: Für das Oktoberfest am Freitag schicken Sie bis Donnerstag, 17. September, 16 Uhr, eine Mail mit dem Betreff "Wiesn-Stimmung" an redaktion@kaarster-stadtspiegel.de. Für den Festabend am Samstag schicken Sie bis Donnerstag, 17. September, 16 Uhr, eine Mail mit dem Betreff "ViaVia" an redaktion@kaarster-stadtspiegel.de. Namen, Telefonnummer und Anschrift nicht vergessen! Mit ein bisschen Glück zieht die Glücksfee Ihren Namen! Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt, die Karten können am jeweiligen Abend mit Ihrem Namen und einem Ausdruck der Gewinner-Mail abgeholt werden. 
Viel Glück!