| 15.45 Uhr

Drei IBfK-Kandidaten und ein Einzelbewerber schaffen Sprung in den Integrationsrat

Drei IBfK-Kandidaten und ein Einzelbewerber schaffen Sprung in den Integrationsrat
Mitglieder der Internationalen Bücke für Kaarst verfolgten gespannt die Präsentation der Wahlergebnisse in der Rathaus-Galerie. FOTO: Rolf Retzlaff
Kaarst. Einzelbewerber Niels Rentergent und drei Kandidaten der Internationalen Brücke für Kaarst (IBfK) wurden in den neu zu bildenden Integrationsrat der Stadt Kaarst gewählt.

Eigentlich sind fünf Plätze zu vergeben. Da aber Rentergent mit rund 30 Prozent der Stimmen Anspruch auf zwei Plätze hat, aber allein kandidiert hat, schrumpft der Integrationsrat von neun auf sieben Mitglieder. Die auf den IBfK-Listenplätzen 1 bis 3 gesetzten Krishnapillai Raju, Bouchra El Maazi und Ali Bostanci bilden die vier (statt fünf) gewählten Mitglieder, hinzu kommen drei (statt vier) Mitglieder des Stadtrates. Letztere werden in der Ratssitzung am 1. Oktober bestimmt.

Niels Rentergent konnte sich als Einzelbewerber durchsetzen. FOTO: Rolf Retzlaff
Bürgermeister FRanz-Josef Moormann gratuliert den Mitgliedern der Internationalen Brücke für Kaarst. FOTO: Rolf Retzlaff