| 16.21 Uhr

Fahrkartenautomat geknackt
Einbruch in Regiobahn-Waggon

Einbruch in Regiobahn-Waggon
FOTO: SK
Kaarst. Ein 29-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht zum Mittwoch, 27. September, in ein Bahndepot "Am Kaarster See" eingebrochen zu sein. Ein Mitarbeiter der betroffenen Bahn entdeckte gegen 2.10 Uhr einen Mann, der sich an einem der dort abgestellten Waggons zu schaffen machte.

Als Polizeibeamte am umzäunten Depot eintrafen, sprintete der Verdächtige in den angrenzenden Vorster Wald. Dort versuchte er seine uniformierten Verfolger abzuschütteln. Auch das dichte Unterholz nutzte ihm nicht viel: Polizisten stellten den Verdächtigen versteckt in einem Gebüsch liegend. Ermittlungen am Abstelldepot hatten zwischenzeitlich ergeben, dass ein im Bahnwaggon installierter Fahrkartenautomat geknackt worden war. Entsprechendes Werkzeug und auch die Beute (Bargeld), stellten die Ordnungshüter bei dem Erfurter sicher. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Die weiteren Ermittlungen gegen den 29-Jährigen dauern an.