| 12.06 Uhr

Polizei stellt tatverdächtiges Quartett
Einbruch in Schnellrestaurant

Einbruch in Schnellrestaurant - Polizei stellt tatverdächtiges Quartett
FOTO: Thomas Broich
Kaarst.  Am frühen Montagmorgen, gegen 5 Uhr, entdeckte eine Polizeistreife auf der Siemensstraße einen verdächtigen Opel Astra.

Bei der Überprüfung des amtlichen Kennzeichens stellte sich heraus, dass dieses für einen Alfa Romeo ausgegeben worden war. Ein Grund, sich die vier Insassen im Alter von 20 bis 24 Jahren einmal genauer anzusehen.

Im Wagen fanden die Beamten diverses Einbruchswerkzeug. Neben mehreren Rollen Münzgeld und einem Fernseher, stellten die Beamten auch einen Karton mit Nahrungsmitteln einer Fastfoodkette sicher. Recherchen ergaben, dass es sich um Diebesgut aus einem Schnellrestaurant an der Neersener Straße handelte, in welches in der gleichen Nacht eingebrochen worden war.

Die Polizei sicherte am Tatort auswertbare Spuren. Das polizeibekannte Quartett wurde, wegen des Verdachts in das Geschäft eingebrochen zu sein, vorläufig festgenommen. Da die vier Männer nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, entnahm ihnen ein Arzt jeweils eine Blutprobe. Beamte des Kaarster Kriminalkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen.