| 11.00 Uhr

Ergreifend: Florianer verabschiedeten sich von ihrem Feuerwehr-Chef Herbert Palmen

Ergreifend: Florianer verabschiedeten sich von ihrem Feuerwehr-Chef Herbert Palmen
Der neue Chef und sein Vorgänger: Andreas Kalla (l.) und Herbert Palmen wurden vor dem Rathaus von ihren Florianern empfangen. FOTO: Foto: Rolf Retzlaff
Kaarst. Das war ein ergreifender Moment: Die gesamte Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kaarst war am Donnerstag vor dem Rathaus aufgefahren, um ihre Führungsspitze gebührend zu verabschieden. Herbert Palmen (62) gab die Leitung der Florianer an Andreas Kalla (38) ab. Und auch die Stellvertretung wurde ausgetauscht: Christoph Johnen folgt auf Manfred Beyer. Von Rolf Retzlaff

In seiner Abschiedsrede machte Bürgermeister Franz-Josef Moormann deutlich, wie tief Palmen und Beyer in ihrem Ehrenamt verwurzelt sind. Sie gehören bereits seit 43 beziehungsweise 35 Jahren der Kaarster Feuerwehr an. „Eine wirklich große Leistung“, so der Stadtchef. Zudem lobte er die enge Zusammenarbeit der Löschzüge Kaarst und Büttgen. Auch die sehr starke Jugend-Feuerwehr mit rund 30 Mitgliedern sei Ausdruck einer vorzüglichen Arbeit. Weiter fiel die Errichtung der neuen Feuerwache in Palmens Amtszeit. „Hier haben Politik, Verwaltung und Feuerwehr gut zusammen gearbeitet“, weiß Moormann. Stolz ist er auch auf die aktuelle technische Ausstattung der Fahrzeuge, das sei stets ein Anliegen der Stadt gewesen. „Wir müssen uns um die Freiwillige Feuerwehr unserer Stadt keine Sorgen machen“, freut sich Moormann und verweist auf die ersten Vorentwürfe für das neue Feuerwehr-Gerätehaus in Büttgen.

Herbert Palmen wird offiziell am 1. Juli sein Amt abgeben, doch richtig Abschied hat er bereits am Donnerstag im Kreise seiner Florianer genommen. „Es hat mir geholfen, dass alle da waren, außerdem gebe ich an einen guten Nachfolger weiter“, so Palmen, „das ist ein großer Tag in der Feuerwehr-Geschichte der Stadt Kaarst.“ Andreas Kalla, der neue Leiter der Feuerwehr, hat 1990 bei der Jugend-Feuerwehr im Löschzug Büttgen begonnen, später war er stellvertretender Löschzugführer. „Wir sind gut für die Zukunft aufgestellt, wir haben viel von Herbert gelernt“, sagt Kalla. Die Kaarster Bürger wird’s freuen, schließlich ist es nicht selbstverständlich, dass sich Menschen in solch einem Maße für die Sicherheit der Bürger engagieren. Ein Riesen-Dankeschön an euch, liebe Florianer, ohne euch würden die Kaarster Bürger nicht so ruhig schlafen können!

Rolf Retzlaff

(Kurier-Verlag)