| 13.02 Uhr

Holzbüttgen: Holt die DJK-Jugend den Deutschen Meistertitel?

Holzbüttgen: Holt die DJK-Jugend den Deutschen Meistertitel?
Das Mädchenteam der DJK Holzbüttgen wurde in Lüdenscheid Westdeutscher Tischtennis-Jugendmeister 2015 und qualifizierte sich damit für die Deutschen Meisterschaften an diesem Wochenende in Böblingen (v.l.): Anna-Lena Gusek, Sarah Beck, Anna Haissig, Chiara Pigerl und Leonie Berger (liegend). FOTO: DJK Holzbüttgen
Holzbüttgen/Böblingen. Das Tischtennis-Team der DJK Holzbüttgen kämpft an diesem Wochenende um den Deutschen Jugend-Mannschaftsmeistertitel.

Wer wird dieses Jahr Deutscher Jugend-Mannschaftsmeister im Tischtennis – diese Frage stellt sich an diesem Wochenende im württembergischen Böblingen, wenn bei den nationalen Titelkämpfen acht Teams aus den acht Regionen des Deutschen Tischtennis-Bundes vertreten sind. Und mittendrin mischt wieder einmal ein Jugendteam der DJK Holzbüttgen mit: Als aktueller Westdeutscher Meister 2015 und letztjähriger Deutsche Vizemeister hat sich auch in diesem Jahr wieder das Mädchenteam der DJK aus über 10.000 Jugendmannschaften für diese Endrunde "der besten Acht" qualifiziert. Alleine das ist schon ein beeindruckender Erfolg, doch die DJKlerinnen haben sich wieder einiges vorgenommen.

Dabei treffen die "HoBüs" in ihrer Vorgruppe auf den Ostvertreter Rapid Chemnitz, den TTC Emmendingen (Saarland) sowie das hessische Team vom TuS Nordenstadt. "Als Gruppenzweiter wären wir für das Halbfinale qualifiziert, das wäre abermals ein riesiger Erfolg für unser junges Team", wirft DJK-Coach Jan Medina einen Ausblick auf diese nationalen Titelkämpfe. Dort würde man dann allerdings auf die großen Favoriten mit Vorjahressieger TSV Schwarzenbek (Norddeutschland) oder dem Nachwuchs vom Bundesligateam des SV Kolbermoor (Bayern) treffen.

Für alle heimischen Tischtennis- und Sportfans gibt es einen aktuellen Ergebnisdienst aus Böblingen über die Homepage www.DJK-Holzbuettgen-Tischtennis.de.