| 16.12 Uhr

In Kaarster Kitas wird weiter gestreikt

Kaarst. Der laufende Streik in Sozial- und Erziehungsdienst wird auch nach Pfingsten weitergehen. Von Redaktion

Ab Dienstag, 26. Mai,  hat dies für die städtischen Kitas in Kaarst folgende Auswirkungen:

Komplett geschlossen sind die nachfolgenden Einrichtungen:

- Kita Bussardstraße

- Kita Kölner Straße

- Kita Alte Heerstraße

Der  Bereich Jugend und Familie improvisiert unter diesen Streikbedingungen weiterhin die Einrichtung von Notgruppen, um den dringendsten Betreuungsbedarf aufzufangen. Konkrete Aussagen hierzu werden aber erst zu Beginn der kommenden Woche erfolgen können. Die Eltern mit Betreuungsbedarf sind, sofern Sie erreichbar sind, hierüber bereits informiert oder erhalten möglichst bald direkt vom Bereich Jugend und Familie weitere Angaben. Grundsätzlich wird eine Notbetreuung nicht in allen Fällen gelingen - auf jeden Fall geht es nur mit Einschränkungen.

Die Notbetreuung ist möglicherweise in einem anderen Ortsteil. Selbst wenn es eine Notgruppe in der gewohnten Kita gibt, sind dort wahrscheinlich nicht die gewohnten Erzieherinnen. Daher findet in den Einrichtungen

- Kita Büdericher Straße

- Kita Lichtenvoorder Straße

kein regulärer Betrieb statt, denn hier werden die Notgruppen für die gesamtstädtische Ersatz-Betreuung eingesetzt.

Ein Streik-Ende ist bisher nicht angekündigt.

Die städtischen Kitas Geranienweg, Thüringenstraße und Robert-Bunsen-Weg sowie die Einrichtungen der freien Träger arbeiten weitestgehend wie gewohnt..