| 11.00 Uhr

Kaarster CDU startet am Freitag mit Wolfgang Bosbach in den Wahlkampf

Kaarster CDU startet am Freitag mit Wolfgang Bosbach in den Wahlkampf
Wolfgang Bosbach und Dr. Ulrike Nienhaus kommen zum Sommerfest der CDU nach Holzbüttgen. FOTO: Fotos: privat/Manfred Esser
Kaarst. Das Sommerfest der CDU entwickelt sich zur festen Größe im Kaarster Veranstaltungskalender: Im vergangenen Jahr feierten mehr als 300 Bürger gemeinsam mit den Christdemokraten. Dieser Erfolg soll am kommenden Freitag, 3. Juli, ab 19 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr) wiederholt werden. Mit dem Bundespolitiker Wolfgang Bosbach kommt einer der profiliertesten Redner im Deutschen Bundestag auf den Holzbüttgener Küppers-Hof an der Hasselstraße 64. Für Livemusik sorgt die Band „Bodschas“. Mit zwei Frontsängern werden bekannte Coversongs dargeboten: von gefühlvollen Balladen bis zum fetzigen Gitarrensolo. Im wunderschönen Ambiente der Hofanlage können alle Bürger in entspannter Atmosphäre bei guter Musik, Leckerem vom Grill und kühlen Getränken die Reden der Ehrengäste genießen. „Wir freuen uns sehr, zum Start in den Wahlkampf als Ehrengast den prominenten Bundespolitiker Wolfgang Bosbach begrüßen zu können“, freut sich CDU-Chef Lars Christoph. Von Rolf Retzlaff

Bosbach, Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, gehört zu den bekanntesten Unionspolitikern, auch weit über die CDU-Parteigrenzen hinaus. Er gilt als Meister klarer Ansagen – wie er vor einigen Tagen in der TV-Sendung „Hart, aber fair“ bewiesen hat. Durch seine unbeugsame Haltung auch in der Eurofrage ist er für viele eine Leitfigur geworden, was klare Kante und Glaubwürdigkeit in der Politik wirklich bedeutet. „Wolfgang Bosbach ist in jeder Beziehung authentisch und ein großes Vorbild. Er trifft den Nerv der Menschen und liebt eher die leisen, aber deutlichen Worte, ohne zu verletzen oder zu belehren“, schwärmt Franjo Rademacher, Vorsitzender der Büttgener CDU in gleicher Weise wie die CDU-Bürgermeisterkandidatin Ulrike Nienhaus, die den Politiker persönlich gut kennen und schätzen. Dr. Nienhaus steht auf der Liste der Ehrengäste, ebenso wie Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Beide werden ihr Programm vorstellen und den Bürgern für Gespräche zur Verfügung stehen. Der Eintritt zum Sommerfest mit Wahlkampfauftakt für die Bürgermeisterwahlen ist frei. Keine Anmeldung – einfach vorbeikommen und den Abend genießen.

Rolf Retzlaff

(Kurier-Verlag)