| 12.59 Uhr

Kaarster Polizei nimmt Duo fest - Verdacht: Diebstahl und Betrug

Kaarster Polizei nimmt Duo fest - Verdacht: Diebstahl und Betrug
FOTO: Thomas Broich
Kaarst. Der Aufmerksamkeit einer Streifenbesatzung der Polizeiwache Kaarst ist es wohl zu verdanken, dass ein Taschendiebstahl mit anschließendem versuchten Computerbetrug schnell geklärt werden konnte.

Kurz nach Donnerstagmittag, 16. Februar, erstattete eine 76-Jährige bei der Kriminalpolizei in Kaarst Strafanzeige. Circa eine Stunde vorher hatte man ihr (zunächst unbemerkt) in einem Discounter in Kaarst die Geldbörse aus dem Einkaufswagen entwendet. Als sie nach der Anzeigenerstattung bei ihrem Geldinstitut die Euroscheckkarte sperren lassen wollte, teilte ihr der Bankangestellte mit, dass bereits mehrmals versucht worden sei, Bargeld abzuheben. Die Vorhaben scheiterten jedoch jeweils an der Eingabe der falschen PIN.

Zeitgleich kontrollierten Polizeibeamte an der Mittelstraße einen Pkw der Marke Ford Focus mit Dortmunder Kennzeichen, der mit zwei Personen besetzt war. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann am Steuer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei der weiteren Überprüfung der beiden wurde bekannt, dass sie in der jüngsten Vergangenheit für Diebstahlsdelikte in Frage gekommen waren.

Die Ordnungshüter ließen sich sofort die Kameraaufnahmen vom Geldausgabeautomaten zeigen. Hierbei ergaben sich konkrete Anhaltspunkte, dass das Duo für die Taten in Betracht kommt. Die beiden Verdächtigen, ein 41-jähriger Mann aus Dortmund und sein 32-jähriger Fahrer, der ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurden festgenommen. Im Laufe des heutigen Nachmittags, 17. Februar, werden sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.