| 16.50 Uhr

Mäusebussard mit vereinten Kräften gerettet

Mäusebussard mit vereinten Kräften gerettet
Ein Mitarbeiter der Wildvogelhilfe holte den verletzten Mäusebussard ab. FOTO: Polizei
Kaarst. Nicht ein Raub, sondern ein Raubvogel beschäftigte die Polizei am Freitagnachmittag, 8. September. Von Redaktion

Bei der Polizei in Kaarst erschien ein Ehepaar, das einen verletzten Mäusebussard am Straßenrand aufgelesen hatte. Um dem Tier schnellstmöglich Hilfe zukommen zu lassen, verständigten die Polizeibeamten die Wildvogelhilfe Mönchengladbach. Ein Mitarbeiter holte den Greifvogel kurz darauf von der Wache ab, um ihn an einen Falkner zu  übergeben, der das Tier aufpäppelt und im Anschluss wieder auswildert.

Im Namen aller (schutzbedürftigen) Tiere bedankt sich die Polizeibei dem aufmerksamen Ehepaar und der Wildvogelhilfe Mönchengladbach für die gute Zusammenarbeit.