| 15.19 Uhr

Metalldiebe auf frischer Tat gestellt

Metalldiebe auf frischer Tat gestellt
FOTO: SK
Holzbüttgen. Am Mittwochabend, 5. August, gegen 18.30 Uhr, konnten Polizeibeamte auf einem Baustellengelände an der Siemensstraße drei Männer vorläufig festnehmen.

Das Trio steht im Verdacht, Metalldiebstähle geplant zu haben. Zeugen hatten beobachtet, wie die Tatverdächtigen mit einem Kran Metallstreben auf einen Mercedes Lkw mit Offenburger Städtekennung (OG) luden.

Eine Streife stellte die 38, 40 und 45 Jahre alten Männer am Tatort. Das Trio verstrickte sich sofort in Widersprüche. Äußerst nervös versuchten die Männer mit Wohnsitz in Düsseldorf den Beamten begreiflich zu machen, dass sie hier lediglich "Metallschrott" aufladen würden.

Pech für die Langfinger, dass zufällig ein Mitarbeiter der betroffenen Firma für Hoch- und Brückenbau an der Baustelle erschien. Er widerlegte die Äußerungen der Tatverdächtigen.

Bei den bereits aufgeladenen Stahlstreben handelte es sich um Baumaterial im Wert von mehreren tausend Euro. Die Streben wurden wieder abgeladen, das Trio erwartet ein Verfahren wegen Diebstahl.

Ob die drei Männer noch für weitere ähnlich gelagerte Taten in Betracht kommen, werden die Ermittlungen der Kripo ergeben.