| 15.31 Uhr

Schützen eröffnen festlichen Reigen der Kaarster Weihnachtsmärkte

Schützen eröffnen festlichen Reigen der Kaarster Weihnachtsmärkte
FOTO: Rolf Retzlaff
Kaarst. Traditionell eröffnet die Kaarster Schützenbruderschaft am ersten Advent-Wochenende den Reigen der Weihnachtsmärkte im Alten Dorf. Am kommenden Samstag und Sonntag wird die Budenstadt rund um die romanische Kirche Alt St. Martinus zum beliebten Bürger-Treffpunkt. Von Rolf Retzlaff


 Mit ihrem Weihnachtsmarkt an der Giemesstraße beweist die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft einmal mehr, dass sie nicht nur zum Schützenfest aktiv ist. Das ganze Jahr über gestaltet sie das Leben in Kaarst mit. Die Schützen feiern in der "fünften Jahreszeit" mit den Freien Kaarster Karnevalisten um Bruderschafts-Präsident Claus Schiffer mit, gestalten den größten Martinszug in unserer Stadt, veranstalten Partys für alle Bürger. Ein Riesenprojekt ist der alljährliche Weihnachtsmarkt. Monatelang hatte das Organisationsteam alle Hände voll zu tun. Doch das Ergebnis ist bereits Kult: Bei vielen Kaarstern macht sich die vorfestliche Stimmung erst mit dem Besuch des Weihnachtsmarktes im Alten Dorf breit. 

Im Schatten von Alt St. Martinus trifft man sich mit Freunden, Nachbarn und Bekannten. Die Weihnachtsbuden locken vor allem mit Selbstgemachtem: von selbstgebackenen Plätzchen und festlichem Christbaumschmuck bis zu Dekoartikeln und hausgemachtem Likör. An zahlreichen Ständen wird für das leibliche Wohl gesorgt: Grünkohl, Spießbraten und Würstchen sind nur ein kleiner Auszug aus der "Speisekarte". Natürlich dürfen auch heißer Glühwein, Kinderpunsch und Kakao nicht fehlen.

Das Bühnenprogramm steht wieder unter dem Motto "Von Kaarstern für Kaarster". Am Samstag wird das Kaarster Swing Orchester mit weihnachtlichen Liedern für die passende Atmosphäre sorgen. Am Sonntag treten der Chor der Gemeinschaftsgrundschule Stakerseite unter der Leitung von Maike Schneidewind sowie die Musikschule Mark Koll auf. Den stimmungsvollen Abschluss bildet Janina El Arguioui mit einem gemeinschaftlichen Absingen am Sonntag gegen 19 Uhr. Nicht nur die Kleinsten freuen sich, wenn der Nikolaus am Samstag und Sonntag Weckmänner an die jüngeren Besucher des Marktes verteilt. Wie schon im vergangenen Jahr werden die Pfadfinder Kaarst wieder in ihrem Zelt vor der romanischen Kirche an beiden Tagen ein Programm für die Kleinen anbieten. Am Samstag steht Weihnachtsbaumschmuckbasteln mit anschließendem Weihnachtsbaumschmücken auf dem Programm. "Hierzu sind nicht nur alle Kaarster Kinder, sondern auch die zurzeit hier lebenden Flüchtlingskinder herzlich eingeladen", sagt Guido Otterbein, Schriftführer der Bruderschaft, "für ausreichend Bastelmaterial ist gesorgt."