| 14.36 Uhr

So schön waren die Kaarster "Sternstunden"!

So schön waren die Kaarster "Sternstunden"!
So schön waren die Kaarster "Sternstunden"! FOTO: Rolf Retzlaff
Kaarst. "Von Karstern für Kaarster": Dieses Motto gilt für die zahlreichen Weihnachtsmärkte in der Stadt Kaarst. Am vergangenen Wochenende sorgten die "Sternstunden" in der City für vorweihnachtliche Stimmung. In unserer Galerie finden Sie zahlreiche Fotoimpressionen.

Mark Koll von der Musikschule Kaarst hatte mal wieder ein tolles Bühnenprogramm auf die Beine gestellt: vom Kaarster Startenor Sascha Dücker, den Turnbläsern und den Grünstraßen-Kids bis zum Auftritt von Alexander Mikliss und der Kultband "in between". Die Künstler haben eins gemeinsam: Sie kommen alle aus Kaarst. Auch in der Budenstadt waren Kaarster Beschicker zu finden, Kaarster Vereine durften sich kostenfrei in ihrer Bude vorstellen. Die Modellbahn-Arbeitsgemeinschaft Kaarst lockte mit einer zwölf Meter langen Miniaturlandschaft in die Rathaus-Arkaden. Hier konnte sich der Besucher eine Ruhepause im "Sternstunden"-Café gönnen, das vom Team des Hauses der Senioren betreut wurde.

In den Rathaus-Arkaden präsentierte die Werbegemeinschaft der Mall gemeinsam mit dem Team der Tischlerei Hermans eine Bastelaktion für Kinder: Die rund einhundert entstandenen Weihnachtslichter sind jetzt bis Weihnachten in den Schaufenstern der Arkaden-Geschäfte zu sehen.

Im Maubis-Center glänzten mal wieder die "Maubis-Sternchen": Unter diesem Motto stand das Programm mit kleiner Budenstadt, einer Curling-Arena der Stadtwerke Kaarst, der Puppenbühne und einer Kindereisenbahn. Ein Laser-Biathlon-Gewehr durfte ausprobiert werden. Beliebt war auch die Backaktion von Bäckermeister Thomas Puppe und seinem Team.

 


 

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige