| 08.53 Uhr

Star-T-Shirt wird für einen guten Zweck versteigert

Star-T-Shirt wird für einen guten Zweck versteigert
FOTO: Stadt Kaarst
Kaarst. Er ist ein Kaarster Kabarett-Kunde der ersten Stunde: Heinz Zeitz, Polizeibeamter im Ruhestand, wohnt in Kaarst und gehört zu den treusten Besuchern der Veranstaltungsreihe im Albert-Einstein-Forum. Von allen Größen der Szene hat er hier Autogramme auf einem T-Shirt gesammelt. Dieses einmalige "Kleidungsstück" soll jetzt versteigert werden – eine gute Gelegenheit für Privatpersonen oder Firmen, das einmalige Zeugnis der Kaarster Kulturszene zu ergattern. Von Rolf Retzlaff

Heinz Zeitz' Hobby ist der Besuch von Kabarettveranstaltungen und TV-Shows. Er sammelt Autogrammkarten, Eintrittskarten und Unterschriften. Bereits seit 1988 besucht der Kaarster die Veranstaltungen im Albert-Einstein-Forum. Von seinem ersten Besuch des Konzertes der DDR-Rockgruppe "Karat" am 14. Mai 88 hat er noch das Ticket. Seit dieser "Initialzündung" hat er sie schon alle in Kaarst gesehen: Harald Schmidt, Gerhard Polt, Hans Dieter Hüsch, Queen B., Missfits, Hans Liberg, Richard Rogler, Bruno Jonas, Gaby Köster, Piet Klocke, Dr. Eckard von Hirschhausen, Dr. Stratmann, um nur einige bekannte Namen zu nennen. "Diese Künstler elektrisierten mich. Ich musste sie alle sehen. Fotos von und mit den Künstlern sowie Autogramme erinnern mich noch heute an die unvergessenen Abende", so Heinz Zeitz. Im September 2011 kam er zunächst auf die Idee, die Künstlerautogramme auf einem T-Shirt zu sammeln. Der erste Künstler, der sich verewigte, war Tobias Mann. Inzwischen zieren sage und schreibe 52 Unterschriften das schneeweiße T-Shirt. Unter anderem haben unterschrieben: Dieter Hildebrand, Wilfried Schmickler, Wolfgang Niedecken, Hagen Rether, Robert Kreis, Matthias Richling, Jörg Knör und Johann König. Drei Jahre später war das T-Shirt voll beschriftet mit 52 Autogrammen und kleinen Zeichnungen der Künstler. Heinz Zeitz hat nunmehr entschieden, das 3k-Star-T-Shirt für einen guten Zweck zu versteigern, und zwar zur Hälfte für den Kaarster Verein "PAUL" (prima-arbeiten-und-leben.de) und zugunsten des Düsseldorfer Kinderhospiz Regenbogenland (kinderhospiz-regenbogenland.de). Das Mindestgebot beträgt 500 Euro.

Gebote nimmt der Kaarster Stadtspiegel bis zum kommenden Freitag, 19. Dezember, 12 Uhr, per E-Mail unter

redaktion@kaarster-stadtspiegel.de entgegen. Die aktuellen Gebote werden im Internet unter

www.kaarster-stadtspiegel.de veröffentlicht. Heinz Zeitz übergibt dann das T-Shirt noch vor Weihnachten an den glücklichen neuen Besitzer und den Ersteigerungsbetrag an die beiden gemeinnützigen Einrichtungen. Der Stadtspiegel wird über die Übergabe des T-Shirts berichten.

(Kurier-Verlag)