| 13.12 Uhr

Stromausfall nach schwerem Verkehrsunfall

Stromausfall nach schwerem Verkehrsunfall
FOTO: Polizei
Kaarst. Am frühen Sonntagabend, 27. September, gegen 20.05 Uhr, kam es in Kaarst auf der Büttgener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Von Redaktion

Ein 22-jähriger Geilenkirchener wollte mit seinem Ford Fiesta von der Büttgener Straße nach links auf die Straße Am Bisgeshof abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem BMW M3, der im Gegenverkehr Richtung Kaarster Bahnhof unterwegs war. Durch den Frontalzusammenstoß wurden die Insassen, ein 33-jähriger Kaarster und seine sechsjährige Tochter verletzt. Alle drei, auch der 22-Jährige, wurden mit lediglich leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Durch den Verkehrsunfall wurden weiterhin ein Mauerwerk und zwei Stromkästen stark beschädigt, so dass es zu Beeinträchtigungen der Stromanbindung der Anwohner, der Straßenbeleuchtung sowie der Ampelanlage kam. Während die Ampelanlage nach Reparatur durch eine Fachfirma wieder in Betrieb genommen werden konnte und die Stromversorgung der Anwohner ebenfalls wieder hergestellt wurde, bleibt die Straßenbeleuchtung noch beeinträchtigt.

Beide Fahrzeuge wurden durch Abschleppunternehmer von der Unfallstelle entfernt. Der Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen kam es nicht.