| 10.52 Uhr

Tandem-Projekt: Berti Vogts hatte die Kinder zum Essen eingeladen

Tandem-Projekt: Berti Vogts hatte die Kinder zum Essen eingeladen
Berti Vogts hatte die Kinder, die am Tadem-Rennen am 1. Mai teilgenommen hatten, sowie deren Lehrerinnen und Trainer zum Essen ins Restaurant Laguna eingeladen. FOTO: Foto: Rolf Retzlaff
Kaarst/Büttgen. "Die Kinder sind so stolz!", freut sich Monika Jörgens, Konrektorin der Astrid-Lindgren-Schule – schließlich wird man nicht alle Tage von Fußball-Legende Berti Vogts zum Essen eingeladen. So geschehen am vergangenen Mittwoch im Restaurant Laguna in den Rathaus-Arkaden. Je sechs Kinder der Holzbüttgener Grundschule und der Sebastianus-Schule (Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) durften sich die Pizza lecker schmecken lassen. Von Rolf Retzlaff

Ein kleines Dankeschön für das tolle Engagement, das sie beim Tandem-Rennen am 1. Mai in Büttgen gezeigt hatten. Hier durften die Kids gemeinsam mit Promis im "Zweispanner" an den Start gehen. Auch der ehemalige Fußball-Nationaltrainer Berti Vogts fuhr mit und war anschließend derart begeistert, dass er die Einladung zum Essen aussprach.

"Das ist gelebte Inklusion", so Jörgens mit Blick auf die Kinder, die im Laguna Platz genommen hatten. Und auch Bettina Balzer (Sebastianus-Schule) und Manuela Schmitz (Lindgren-Schule) sind sich einig: "Hier funktioniert die Inklusion ganz toll!" Die beiden Lehrerinnen waren nicht nur am 1. Mai Ansprechpartner für die Kinder: Das Projekt Tandem findet das ganze Jahr statt. Schüler der beiden Schulen fahren jeden Montag zum Tandem-Training in die Büttgener Radsporthalle. Unter der Leitung von Edi Winkler, der übrigens bis zur A-Jugend gemeinsam mit Berti Vogts für den VfR Büttgen vor den Ball getreten hat, drehen gemeinsam je ein Kind mit und ohne Handicap in den Tandem-Fahrzeugen ihre Runden. "Alle sind supernett zueinander", macht Balzer deutlich, dass die jungen Schüler kein Problem mit der Inklusion haben, "es werden erste Verabredungen getroffen, geistig Behinderte und Nichtbehinderte agieren gemeinsam." Das Tandem-Projekt des VfR Büttgen  – von der Busfahrt nach Büttgen bis zur Anschaffung der Fahrzeuge – wird finanziert durch die Tandem Stiftung Burkhard Zülow.

Rolf Retzlaff

(Kurier-Verlag)