| 11.20 Uhr

Tischtennis-Spektakel lockt am Sonntag nach Holzbüttgen

Tischtennis-Spektakel lockt am Sonntag nach Holzbüttgen
Jana Vollmert (links) und Miri Jongen (rechts) wollen am Sonntag für die DJK Holzbüttgen punkten. FOTO: Foto: DJK
Holzbüttgen. Am morgigen Sonntag steigt in der Holzbüttgener Zweifachsporthalle Am Bruchweg (Beginn 14 Uhr) ein wahres Tischtennis-Spektakel: Zum einen kommt es in der Damen-Regionalliga zum Spitzenspiel zwischen der heimischen DJK Holzbüttgen als derzeitigem Tabellenführer und dem zweitplatzierten Verfolger vom TTC Fritzdorf, zeitgleich empfängt das Herren-Oberligateam der DJK den Lokalrivalen von der TG Neuss zum ewig jungen Lokalduell in Holzbüttgen. Von Rolf Retzlaff

Nach vier souveränen Auftaktsiegen in der Regionalliga steht für das Damenteam der DJK als derzeitiger Tabellenführer das erste ganz schwere Gipfelduell an, wenn mit dem TTC Fritzdorf der momentan ärgste Verfolger nach Holzbüttgen kommt. Auch der Bonner Vorortclub konnte bislang alle seine Spiele gewinnen und reist an der Spitzenposition mit Ex-Bundesligaspielerin Margit Freiberg-Nolten an, die selber lange Jahre das DJK-Trikot trug. „Das wird eine ganz, ganz schwere Nuss für uns, Fritzdorf ist mega ausgeglichen besetzt, da wird wohl die bessere Tagesform entscheiden,“ erwartet auch DJK-Mannschaftsführerin Lisa Scherring vor diesem Top-Duell eine ganz enge Begegnung.

Zeitgleich kommt es an den Nachbartischen zum ewig spannenden Lokalduell zwischen den Oberliga-Herren der DJK (derzeit 7. Platz) und dem Rivalen von der TG Neuss (6. Platz). Angesichts ihrer weiteren Neuzugänge scheinen die Gäste aus der Quirinusstadt dabei eindeutig in der Favoritenrolle. „Neuss hat sich für diese Saison personell nochmals verstärkt und möchte auch dieses Jahr um die Meisterschaft mitspielen, unser Saisonziel kann dagegen erneut nur der Klassenerhalt sein. Dennoch wollen wir die TG bei diesem Lokalduell möglichst lange ärgern,“ sieht denn auch DJK-Mannschaftsführer Jojo Beumers die Karten beim Lokalfight eindeutig zugunsten der Neusser verteilt.

Bei freiem Eintritt zu diesem „Super-Tischtennis-Sonntag“ wird die Holzbüttgener Sporthalle Am Bruchweg sicherlich gut gesucht sein. Der Eintritt ist frei, mit einer Cafeteria wird für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt.

(Kurier-Verlag)