| 11.44 Uhr

Tolles Ambiente: urgemütlich und mit Feuerwehrauto

Tolles Ambiente: urgemütlich und mit Feuerwehrauto
Andy Klingen (l., mit Sohn Maximilian Norbert) und Carlos Lopez haben in ihrer Döneria ein außergewöhnliches Ambiente geschaffen – unter anderem mit Feuerwehrauto. FOTO: Rolf Retzlaff
Carlos Lopez ist ein Mann voller Ideen. Eigentlich betreibt der gelernte Betriebsschlosser eine Auto- und Yachtwerkstatt in Holzbüttgen, jetzt hat er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Andy Klingen die erste Kaarster Döneria eröffnet. Von Rolf Retzlaff

In den Räumlichkeiten hinter McDonalds und KFC an der Neerseener Straße bietet er Dönergerichte, Brat- und Backfisch an – und das in einem außergewöhnlichen Ambiente. An der Wand hängt ein altes Moped, die Schaufensterpuppe Hannelore genießt an der Theke im knuffig eingerichteten Innenbereich ein Gläschen Sekt, eine alte Parkuhr darf mit Trinkgeld für das "Döneria"-Team gefüllt werden. Auf der lauschig eingerichteten Terrasse darf auch gekickert werden.

FOTO: Rolf Retzlaff

Schon aus der Ferne fällt dem Besucher ein Feuerwehrauto auf, das vor der Döneria parkt. Carlos Lopez hat den Robur, Baujahr 1979, selbst wieder fit gemacht. Jetzt darf auf der Ladefläche auf Bierzeltgarnituren Platz genommen werden. Ein Renner: Sohnemann darf hinter dem Steuer Feuerwehrmann spielen.

Die "Döneria" ist bereits Lopez' zweiter Ausflug in den Bereich der Gastronomie. Er hatte die Idee zum ersten Döner-Schiff in Düsseldorf: Jetzt ist er Vermieter von Düsstanbul im Yachthafen unter der Theodor-Heuss-Brücke.

Carlos Lopez und sein "Döneria" Team freuen sich täglich von 11.30 bis 22 Uhr auf Gäste. Probieren Sie's mal aus. Und Hannelore zieht sich sogar alle zwei Wochen für Sie um...

(Kurier-Verlag)