| 13.04 Uhr

Tragischer Unfall: Kaarster kommt bei Autoreparatur ums Leben

Tragischer Unfall: Kaarster kommt beim Reifenwechsel ums Leben
FOTO: Polizei
Kaarst. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun:  Am Mittwochabend ist ein Mann ums Leben gekommen, als er an seinem Wagen eine Reparatur machen wollte. Der Kaarster wurde unter dem Auto eingeklemmt.

Gegen 21 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu dem Unfall an der Hubertusstraße in Büttgen gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, klemmte der 56-jährige Kaarster unter seinem 2,5 Tonnen schweren Mercedes G-Klasse fest. Der Unfall passierte, als der 56-jährige Familienvater unter seinem Auto gearbeitet hatte. Zuvor hatte er die hinteren Reifen seines Geländewagens abmontiert. 

Die Verletzungen waren so schwer, dass der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus.