| 00.00 Uhr

Weihnachtsstimmung mit Livemusik, Bastelaktion und Geschenkideen

Weihnachtsstimmung mit Livemusik, Bastelaktion und Geschenkideen
An mehr als 40 Buden und Ständen können sich die Besucher des Spekulatiusmarktes Geschenkideen für den Gabentisch holen. An beiden Tagen wird das Kaarster Swing-Orchester aufspielen. FOTO: Fotos (3): Violetta Buciak
Büttgen. Am 6. und 7. Dezember findet in Büttgen auf dem Rathausplatz zum 34. Mal der traditionelle Spekulatiusmarkt statt. Und damit der Markt nicht aufhört, wenn es gerade am schönsten ist, gibt es verlängerte Öffnungszeiten. Samstag von 13 bis 21 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr können sich die Besucher wieder Bratwurst- und Glühweinduft um die Nase wehen lassen. Von Redaktion

An über 40 Buden und Ständen gibt es Weihnachtliches zu bestaunen und zu genießen. Egal, ob noch ein Teil für die Krippe fehlt oder geschnitzte Weihnachtsartikel, Weihnachtskarten oder Kerzen direkt vom Imker. Es erwartet den Besucher ein schönes Angebot mit weihnachtlichen Artikeln. Hütte an Hütte, von Brauhaus bis China-Imbiss, präsentiert sich auf dem Rathausplatz ein breites Angebot. Es gibt viele Geschenkideen für den Gabentisch wie zum Beispiel Magnetschmuck, Mützen, Schals, Taschen, Spiel- und Holzwaren sowie weihnachtliche Dekorationen. Aber auch klassische Weihnachtsartikel wie Nüsse, Honig, Marmeladen und Zuckerstangen runden das Programm auf dem festlich geschmückten Platz ab.

Da Büttgen sich kulinarisch mittlerweile einen Namen gemacht hat, wurde auch das Angebot an Speisen und Getränken auf dem Spekulatiusmarkt erheblich erweitert. Natürlich gibt es schon traditionell am Stand der Interessengemeinschaft Büttgen, die den Spekulatiusmarkt jetzt schon über 30 Jahre organisiert, wieder Glühwein und Bratwürstchen, die die Mitglieder der Interessengemeinschaft unter Leitung des Vorsitzenden Peter Wellen mit viel Liebe grillen. Ganz traditionell werden auch wieder frische Reibekuchen angeboten. Darüber hinaus verwöhnt die Firma Küppers Baustoffe die Besucher mit einem richtig leckeren Flammkuchen und es gibt frisch gekochte Suppen. Und für diejenigen, die es lieber etwas süßer mögen, backt die Volksbank für den guten Zweck Waffeln. Oder Sie bedienen sich am Crêpestand. Es soll also niemand hungrig vom Markt gehen.

Für die kleinen Besucher dreht wie jedes Jahr das von der Sparkasse Neuss gesponserte Kinderkarussell unermüdlich seine Runden. Auch gibt es wieder den großen Bastel- und Malstand der Interessengemeinschaft Büttgen. Hier können alle Kinder die von Malermeister Josef Hoster vorbereiteten Baumstämmchen in Nikoläuse verwandeln. Zusätzlich kann man hier mit dem Team der Pelikan-Apotheke Weingummi herstellen. Schon mal probiert?

Daneben gibt es für die kleinen Besucher auch die kleine Bühne, von der an beiden Tagen um 15 Uhr der Nikolaus mit seinem Helfer Knecht Ruprecht startet und an die Kinder eine kleine Überraschung verteilt.

Am Sonntag treffen sich hier auch die Kinder des katholischen Kindergartens, um Gedichte vorzutragen und gemeinsam zu singen. Um 17 Uhr liest die Rektorin der Grundschule Büttgen, Ruth Schneider, eine kleine Weihnachtsgeschichte vor, bevor dann um 17.30 Uhr der offene Adventskalender auf dem Spekulatiusmarkt Station macht.

Anschließend kommt der Nikolaus und prämiert die drei schönsten Holz-Nikoläuse.

Für die erwachsenen Besucher spielt an beiden Tagen mittlerweile auch schon traditionell das Kaarster Swingorchester.

So wird der Rathausplatz auch in der vorweihnachtlichen Zeit zum Treffpunkt für Jung und Alt. Egal ob man einfach nur mal über den Markt bummelt oder sich bei einem Glühwein mit Freunden trifft oder neue Leute kennenlernt, denen man etwas über diesen wohl schönsten Ortsteil von Kaarst erzählen kann. Es steht also schon jetzt fest: Auch der 34. Spekulatiusmarkt ist einen Besuch wert.

(Kurier-Verlag)