| 15.20 Uhr

Wohnungseinbrüche - Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

Wohnungseinbrüche - Polizei bittet um Hinweise von Zeugen
FOTO: Polizei
Kaarst. Am Montag und Dienstag verzeichnete die Polizei in Kaarst mehrere Wohnungseinbrüche. Von Redaktion

Zwischen Montagnachmittag, 16 Uhr, und Dienstagmorgen, 5.30 Uhr, kletterten Unbekannte auf den Balkon eines Einfamilienhauses auf der Straße Am Duffes-Pohl in Holzbüttgen. Dort schlugen sie ein Fenster ein, um in die Wohnung zu gelangen. Was die Diebe entwendet haben, steht noch nicht fest.

Auf der Klausnerstraße in Vorst hebelten Tageswohnungseinbrecher am Dienstag, in der Zeit zwischen 14.30 und 17 Uhr die Terrassentür eines Reihenhauses auf. Anschließend durchsuchten sie alle Räumlichkeiten und ließen Schmuck und Bargeld mitgehen.

Ebenfalls in Vorst, an der Straße Edelfalter, versuchten unbekannte Täter erfolglos in ein Einfamilienhaus einzusteigen. Hebelspuren an einer Balkontür zeugen von ihrer Arbeit und konnten gesichert werden. Die Tatzeit lag zwischen Montagabend, 18 Uhr, und Dienstagnachmittag, 16.45 Uhr.

Das Fachkommissariat 14 der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter Tel. 02131 300-0 entgegen.

Gemeinsam mit der Polizei kann man Einbrechern einen Riegel vorschieben. Einbruchshemmende Sicherungen machen Tätern die Arbeit schwer. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-Kreis Neuss beraten kostenlos zu Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes. Infos unter Tel. 300-0.