| 10.38 Uhr

Zwei Turnhallen wieder für den Sport freigegeben

Zwei Turnhallen wieder für den Sport freigegeben
Josef Oppermann, Schulleiter der Grundschule Stakerseite, freut sich nun wieder die "Schlüsselgewalt" über die Turnhalle zu haben. Er unterstrich jedoch ausdrücklich, gerne einen Beitrag zur Bewältigung der Flüchtlingssituation in Kaarst geleistet zu haben. FOTO: Stadt Kaarst
Kaarst. Die Sporthallen Stakerseite und Halestraße sind ab sofort wieder für den Schul- und Vereinssport freigegeben werden. Von Redaktion

Mit dem zwischenzeitlich  erfolgten Bezug der Flüchtlingsunterkunft an der Wattmannstraße in Vorst und vielen weiteren kleinen Vorhaben konnte eine Entlastung bei der Flüchtlingsunterbringung erreicht werden. Am vergangenen Wochenende wurden die  Rückbauarbeiten an den Turnhallen Stakerseite und Halestraße abgeschlossen. Sie stehen ab sofort dem Schul- und Vereinssport wieder zur Verfügung.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus erklärt: "Danke an Sportvereine und Schulen für das gezeigte Verständnis und die große Kooperationsbereitschaft bei der Belegung von Turnhallen als Notunterkünfte für geflüchtete Personen. Ich bin froh, dass wir eine Möglichkeit gefunden haben, den sporttreibenden Menschen in unserer Stadt wieder Raum zurückzugeben."