| 12.42 Uhr

„Birth Control“ und „Zweistein“ rocken Weckhoven

„Birth Control“ und „Zweistein“ rocken Weckhoven
FOTO: Foto: „Birth Control“
Weckhoven. Die Krautrock-Helden „Birth Control“ spielen am 25. März, 20 Uhr, live gemeinsam mit der Neusser Formation „Zweistein“ in der „Partytur“ (im Engels), Am Lindenplatz 34, auf. Der Vorverkauf läuft. Wer in den 1970er und 1980er Jahren auf Partys getanzt hat, kann gar nicht anders: Er oder sie kennt die Musik von „Birth Control“. Die legendäre Krautrock-Band beschallte die Tanzböden Europas vor allem mit ihrem größten Hit „Gamma Ray“ – ein Titel, der auch in den Techno-Clubs von heute nicht selten gespielt wird. Im Vorprogramm spielt die Neusser Band „Zweistein“. Tickets gibt es im Salon „Michael Bernd Team“, Norfer Schulstraße 24 in Norf sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Von Thomas Broich

„„Birth Control“ sind ein Stück deutsche Rockgeschichte“, so Veranstalter Michael Bernd. „Die Besetzung hat ein wenig gewechselt, aber mit Sänger Peter Föller und Schlagzeuger Manni von Bohr sind zwei Protagonisten aus den 70er Jahren wieder mit an Bord. Die Musik hat ohnehin nichts von ihrer ungeheuren Energie verloren.

„Birth Control“ gehören zu den wegweisenden Bands der deutschen Rockgeschichte. Die ursprünglich in Berlin gegründete Formation trat unter anderem mit Jimi Hendrix, „Ten Years After“ und „Procol Harum“ auf. 1972 feierte die Gruppe, in der unter anderem Musiker wie Zeus B. Held, Horst Stachelhaus, Bernd Noske oder der Entertainer Hugo Egon Balder mitwirkten, mit dem Album „Hoodoo Man“ ihren Durchbruch. Die Single-Auskopplung „Gamma Ray“ avancierte zu einem internationalen Hit und gilt heute als Krautrock-Hymne. Besonders die Fassung des Albums „Live“ ist unvergessen. Hinzu kommen Songs wie „She’s Got Nothing on You“ oder „The Last Survivor“. Im März 2016 erschien das jüngste Album „Here and Now”.

„Zweistein“ zählen zu den dienstältesten Rockgruppen des Rheinlands und präsentieren auf ihren Konzerten einen vielfältigen Überblick über mehr als 30 Jahre deutschsprachige Rockmusik. Von Krautrock über NDW bis Deutschpop beherrscht die Formation die unterschiedlichsten Genres und drückt ihnen ihren eigenen unverwechselbaren Stempel auf.

Michael Bernd prägt die Neusser Rockmusik als Keyboarder, Veranstalter und Impulsgeber seit Jahrzehnten. So gründete der Friseurmeister nicht nur die Band „Zweistein“, sondern setzt bis heute immer wieder Akzente – durch Kabarett-Shows und Konzerte mit lokalen und überregionalen Größen. So holte Bernd Rocklegenden wie „Kraan“, „Grobschnitt“, Jürgen Zeltinger oder „Fehlfarben“ in die Quirinusstadt.

(Kurier-Verlag)