| 11.03 Uhr

Ab heute hat der Weihnachtsmarkt am Quirinus-Münster endlich geöffnet

Ab heute hat der Weihnachtsmarkt am Quirinus-Münster endlich geöffnet
Im Schatten des Quirinus-Münsters findet ab heute der Weihnachtsmarkt statt. Besucher haben die Gelegenheit zu stöbern, warme Wintergetränke zu probieren oder das vielseitige Programm zu genießen. FOTO: Foto: Thomas Broich
Neuss. Am heutigen Mittwoch, 29. November, wird der Neusser Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet. Ausrichter ist wieder einmal Familie Kremer aus Holzheim. Der Beteiligungsausschuss der Gesellschafter von Neuss-Marketing hatte der Schausteller-Familie im vergangenen Jahr den Zuschlag für die nächsten fünf Jahre gegeben – nach einer offiziellen Ausschreibung und einer sorgfältigen Prüfung der Konkurrenz. Von Thomas Broich

Ein riesiger Weihnachtsbaum und über 150 kleinere Bäume (die Zukunftsinitiative ZIN stellt weitere 130 Bäume in der ganzen City auf) sind über den Markt verteilt und tausende LED-Leuchten erstrahlen. Die Bereicherung des Jahres ist ein großes Fass. Jedoch keines für Bier oder Glühwein, sondern eines, in dem es sich gemütlich sitzen lässt. Ein Fass, das Feiernden einen gemütlichen Unterschlupf bietet. Auch weitere Unterstände würde sich Jupp Kremer für den Weihnachtsmarkt gern zulegen. Vom schlechten Wetter könne man sich da weitgehend unabhängig machen. Kremers präsentieren wieder einen Markt mit 33 Anbietern. Neu dabei: Ein Bäcker, der "live" Christ-Stollen und Plätzchen backt sowie ein Imker und ein Bonbon-Macher.

Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 20.30 Uhr. Die Besucher können sich wieder auf Livemusik, Kasperletheater und Aufführungen der Kitas und Grundschulen freuen. Am heutigen Mittwoch eröffnet Bürgermeister Reiner Breuer um 17 Uhr offiziell den Weihnachtsmarkt. Die Buden haben aber bereits wie gewohnt ab 11 Uhr geöffnet.

 

(Kurier-Verlag)