Alle Neuss-Artikel vom 28. Oktober 2014
Etienne kann jetzt auch Menschen mit Herzproblemen retten

Gestresster Reporter ließ seine „Pumpe“ testen: Alles top!

Vorhofflimmern, Herzinfarkt und generell alles, was mit dem Blutkreislauf zu tun hat, ist die Todesursache Nummer eins. Bislang ist das Johanna-Etienne-Krankenhaus für Akut-Patienten keine erste Anlaufstation gewesen, da es im Ärzteteam keinen Kardiologen gab. Auch den wichtigen Herzkatheter gab es in Neuss nur im Lukaskrankenhaus. Das ist jetzt anders. Ab sofort können Patienten mit Verdacht auf Herz-Kreislaufprobleme sofort auch in der Neusser Nordstadt – und das rund um die Uhr – versorgt werden. mehr

Klicken Sie oben an: "Umfrage"

Mick Jagger und Günter Netzer sind älter als Thomas Nickel

Diese Online-Umfrage hat so gut wie keine Aussagekraft, weil sie unkontrolliert von jedem Internet-Nutzer weltweit im Netz angeklickt werden kann (www.stadt-kurier.de). 300 User haben bis jetzt mitgemacht. 150 Nutzer mit gleicher ip-Adresse (fast ausschließlich pro Rosen) haben wir nicht ins Abstimmungs-Ergebnis einfließen lassen. Bereinigt sieht die Sache so aus: Sebastian Rosen führt mit 48 Prozent vor Professor Dr. mehr

Fotografierverbot wieder aufgehoben: ein wichtiger Sieg für die Pressefreiheit

Es war nur ein Wort mehr, das für viel Wirbel gesorgt hatte. In der Ratssitzung vom 4. Juli wurde die Geschäftsordnung auf Anregung der CDU-geführten Stadtspitze dahin gehend erweitert, dass der Ratsvorsitzende neben der Zulässigkeit von Ton-, Film-, und Videoaufzeichnungen nun zusätzlich auch über Bildaufzeichnungen entschied. Im Klartext: Allein der Bürgermeister bestimmte von nun an, wer im Stadtrat fotografieren durfte – und er verbot den Stadt-Kurier-Redakteuren das Fotografieren während der Ratssitzungen. mehr