Alle Neuss-Artikel vom 10. April 2015
Asylbewerberheim am Kirmesplatz

Regierungspräsidentin will Neusser beruhigen

Die meisten Bürger sind für die Unterbringing der Asylbewerber in Neuss. 600 bis 800 sollen nun in einer zentralen Einheit am Neusser Kirmesplatz einen Platz finden, der von Sicherheitskräften gesichert werden wird. Doch hinter vorgehaltener Hand äußern sich viele Bürger auch kritisch, wollen aber nicht in die "rechte Ecke" gestellt werden. Einige Neusser haben auch Angst. Sie bringen den Anstieg von Wohnungseinbrüchen und Fahrraddiebstählen in einen direkten Zusammenhang mit dem Zuzug von Nordafrikanern und Menschen aus dem Balkan. mehr

Raubüberfall - Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag erhielt die Neusser Polizei Kenntnis über einen Straßenraub, der sich aber bereits geraume Zeit vorher zugetragen hatte. Eine 52-jährige Neusserin hielt sich gegen 13.10 Uhr  an der Bushaltestelle auf der Specker Straße in Höhe der Einmündung Auf den Stöcken auf, als sich ihr zwei männliche Personen näherten und sie mit ausländischem Akzent ansprachen. Sie schüchterten die Geschädigte verbal ein und verlangten Bargeld, dass die Frau aus Angst aushändigte. Als die Täter noch die EC-Karte nebst PIN forderten, widersprach das Opfer, woraufhin sie von einem Männer einen Faustschlag ins Gesicht bekam. mehr