| 09.36 Uhr

Alle Kinder sollen kostenlos Bus und Bahn fahren dürfen
Arno Jansen kämpft für Kita-Kinder und ihre Eltern

Arno Jansen kämpft für Kita-Kinder und ihre Eltern
Arno Jansen denkt größer - wenn es nach ihm geht, sollen alle Kita-Kinder in Neuss kostenlos mit Bus und Bahn fahren dürfen. Das entlastet nicht nur die Eltern, sondern auch die Betreuer. FOTO: SPD
Neuss. Wer sich mit Neusser Eltern über die Stadt unterhält, dem wird schnell klar: Hier herrscht kein gutes Klima für Jungfamilien, gerade Kinder und Jugendliche kommen häufig zu kurz und Eltern haben trotz angepasster Tabelle noch immer mit hohen Kita-Gebühren zu kämpfen – gerade denen möchte Arno Jansen (SPD) jetzt an anderer Stelle unter die Arme greifen. Von Hanna Loll

Dass die Arbeit für Kinder und Jugendliche in den vergangenen Jahren schleifen gelassen wurde, gestehen sich mittlerweile offensichtlich immer mehr Politiker ein und wollen etwas unternehmen. Thomas Kaumanns, CDU-Ratsherr und Vorsitzender des Fördervereins Nüsser Pänz, kann sich derzeit über große Fortschritte seines Mammutprojektes "Skatepark" freuen. Erst vor wenigen Wochen hatte Kaumanns einen Spielplatz im Neusser Norden wieder auf Vordermann gebracht. Auch für die fußballbegeisterten Kids auf der Neusser Furth möchte er mit seinem Förderverein den Bolzplatz im Grünzug zwischen der Gladbacher Straße und der Furtherhofstraße erneuern und wieder in Stand setzen, sammelt dafür Spenden – mehr Informationen dazu gibt es in der Stadt-Kurier-Ausgabe am kommenden Samstag. Mit kleinen Aktionen wie diesen präsentiert sich Kaumanns als Kümmerer für seinen Wahlkreis und Umgebung.

Thomas Kaumanns (3.v.l.) bei der Verschönerung eines Spielplatzes mit seinen Kollegen von der Jungen Union. FOTO: Junge Union

Arno Jansen, Fraktionsvorsitzender der SPD, hat sich größere Ziele gesteckt und will gleich allen Eltern von Kita-Kindern Kosten und den Betreuern Arbeit abnehmen: Die SPD fordert die kostenlose ÖPNV-Nutzung für alle Kita-Kinder – auch für diejenigen, die älter als fünf Jahre sind. "Kindergärten beklagen, dass Ausflüge der Kitas, etwa zum Schwimmbad, zu Kultureinrichtungen oder zur Gesundheitsberatung unnötig verkompliziert werden, weil für einige Kinder die Busfahrt nicht gratis ist", erläutert Jansen. "Das stellt die Kitaleitungen vor einigen Aufwand, um das Bus-Geld einzusammeln. Im Zweifel fällt der Ausflug dann ins Wasser", befürchtet der Sozialdemokrat. Kinder ab sechs Jahren zahlen im VRR-Tarif 1,60 Euro für ein Ticket – das kann für viele Neusser Familien aus sozialschwachen Familien zum Problem werden.

Damit auch Neusser Kita-Kinder künftig gratis Bus und Bahn fahren dürfen, bringt die SPD-Fraktion einen entsprechenden Antrag in den Rat ein. "Hier gibt es dringenden Handlungsbedarf im Sinne der Familien und der Kindergärten", betont Jansen.