| 14.51 Uhr

Breuer fassungslos: Nickel beklaut uns!

Breuer fassungslos: Nickel beklaut uns!
SPD-Bürgermeister Kandidat Reiner Breuer (45) ist stinksauer auf Thomas Nickel. „Der verwendet unsere Ideen. Er ist ein Plagiator“, so Breuer. FOTO: Foto: Frank Möll
Neuss. Es geht um ein modernes, menschenfreundlicheres Rathaus. Nickel will es. „Doch die Ideen stammen aus unserem Antrag“, sagt die SPD. Von Frank Möll

„Nickel schreibt ab!“

CDU-Bürgermeisterkandidat Nickel unter Plagiatsverdacht?

SPD-Bürgermeister-Kandidat Reiner Breuer (45) ist stinksauer. „Das waren in der Schule schon immer die beliebtesten Gesellen: Bei anderen Mitschülern abschreiben und dann vor dem Lehrer das Abgeschriebene als eigene Idee verkaufen, um guten Noten abzustauben“, ist Breuer stinksauer. „Dieses Pennälerverhalten scheint Bürgermeisterkandidaten Nickel nun zum Politikstil zu erheben“, stellt SPD-Fraktions-Chef Arno Jansen fest.

Hintergrund des Vorwurfs ist eine Aussage von Thomas Nickel im Stadt Kurier. Dort hatte er seine Idee des „bürgerfreundlichen Rathauses“ vorgestellt: Im Internet solle ein „Online-Bürgerportal“ aufgebaut werden, damit viele Wege ins Rathaus entfallen. Alles soll online beantragt werden können.

Die Forderung des Online-Bürgerportals sei jedoch weder neu noch Nickels Idee, sondern eins zu eins bei der SPD abgeschrieben, lautet der Vorwurf. „Bereits am 20. März 2015 hatte der Stadtrat einem SPD-Antrag zu digitalen Bürgerdiensten zugestimmt, der gleiches fordert. Wir hatten die Idee dazu und uns die Arbeit gemacht. Nickel beklaut uns“, stellt Breuer trocken fest.

SPD-Stadtverordneter Michael Ziege kochte vor Wut bei seinem Aufenthalt in Barcelona, als er den Stadt-Kurier mit der „Nickel-Abfeierung“ online studierte. „Wir setzen uns ein für ein Portal für digitale Bürgerdienste, damit Anträge in unkomplizierten Angelegenheiten direkt und durchgängig online am Computer ausgefüllt und eingereicht werden können.“ Als Beispiele, was sich online erledigen lasse, nannte Ziege Anwohnerparkausweise und andere, einfache Behördengänge.“ Dies alles wolle nun Nickel „erfunden“ haben.

Eine weitere Frage stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Arno Jansen: „Herr Nickel ist seit 1998 stellvertretender Bürgermeister, warum kündigt er Pläne immer nur an, statt sie zügig umzusetzen? Was Herr Nickel jetzt fordert, auch wenn es von uns dreist abgeschrieben und geklaut ist, hätte er längst auf den Weg bringen können.“ „Nit nur kalle, donn!“, Arno Jansen spricht gern nüsserisch.

Reiner Breuer: „Mit dem Papier Masterplan Digitales Neuss´, das ich vorletzte Woche in der SPD-Fraktion vorgestellt habe und womit ich auf große Zustimmung gestoßen bin, zeige ich drei für mich wesentliche Handlungsfelder des digitalen Wandels auf, die ich als Bürgermeister angehen und neu ausrichten werde. Dies beinhaltet das, was Thomas Nickel bei uns abgeschrieben hat. Zusätzlich will ich W-Lan in unseren Stadtbussen.“

(Kurier-Verlag)