| 15.42 Uhr

Das sind die besten Stadt-Kurier-Skifahrer

Das sind die besten Stadt-Kurier-Skifahrer
Kids:1. Max Klaus (Zeit= 19,81 Sekunden), 2. Yannick Brosch, 3. Marlon Brosch FOTO: Allrounder
Wunderbar Skifahren kann man am Neusser Gletscher das ganze Jahr über – beim offiziellen Salzburger-Land-Winterfest waren ganz besonders die Skifahrer unter den Stadt-Kurier-Lesern gefragt. Bei einem Rennen, das exklusiv für 30 unserer Leser reserviert war, ging es darum, wer sich am Sichersten auf den schnellen Brettern bewegt. Von Thomas Broich

Auf dem Programm des winterlichen Season-Openings standen außerdem Pistenzorbing in der Megakugel, Nostalgie-Skifahrer und jede Menge Après Ski Stimmung vom Feinsten.

Das Stadt-Kurier Skirennen powered by SalzburgerLand hatte einiges zu bieten: der Sieger durfte sich über ein Ski-Wochenende für zwei Personen inklusive Skipass im SalzburgerLand freuen. Weitere hochwertige Gutscheine und Skihelme warteten auf die schnellsten Racer. Das Rennen war für Kinder wie Erwachsene offen, Voraussetzung war lediglich das Beherrschen des Skis oder Snowboards auf der gesamten Piste der Skihalle Neuss.

In drei Kategorien wurden Sieger im Riesenslalom ermittelt: Kids, Frauen, Männer.

Hier die Top 3 jeder Kategorie: Kids: 1. Max Klaus (Zeit= 19,81 Sekunden) 2. Yannick Brosch 3. Marlon Brosch

Frauen: 1. Sina Heinrich (Zeit= 18,88 Sekunden) 2. Johanna Görgemanns 3. Kim Hansen

Herren: 1. Benedikt Becker (Rennfahrer und Trainer der Skiabteilung SG Neukirchen-Hülchrath e.V.) (Zeit= 16,72 Sekunden, Tagesbestzeit) 2. Lukas Baron 3. Klaus Weidele

Die erwachsenen Sieger freuten sich jeweils über ein Wochenende inklusive Skipass im Salzburger-Land. Die weiteren Plätze erhielten wertvolle Sachpreise wie Skihelme, Rucksäcke, Hoodies, Mützen, Stirnbänder, und so weiter. Alle Preise sowie die Lifttickets wurden im Rahmen des am gesamten Wochenende ablaufenden SalzburgerLand Winterfestes eben vom SalzburgerLand gesponsert. Zur Stärkung nach dem Rennen ließen sich die Renn-Teilnehmer im Anschluss dann noch einen Kaiserschmarrn oder Käsespätzle vom Salzburger Haubenkoch im Foyer der Skihalle schmecken. Den ein oder anderen fand man auch noch in der Abendsonne im Alm Biergarten sitzen.

Für die Zuschauer blieb es auch nach dem Rennen spannend: Die schönsten Salzburger Urlaubsregionen zeigten, was es im kommenden Winter in ihren Regionen zu erleben gibt und beraten bei der Wahl des optimalen Urlaubs: Vom romantischen Hüttenurlaub zu zweit bis zum Actionurlaub für die ganze Familie ist im Salzburger-Land alles möglich. Um 19 Uhr startete dann das Après Ski Warm Up mit DJ Simon aus Obertauern.

Am Samstag und Sonntag konnten sich die Gäste am Neusser Gletscher auf jede Menge Action im Schnee freuen. Eine riesige Zorbingkugel wartete auf Mutige und die Nostalgie-Skifahrer begeisterten mit Kleidung von anno Dazumal und einer Skiausrüstung mit Seltenheitswert. Auch für das leibliche Wohl war selbstverständlich gesorgt: Im Foyer präsentierten Salzburger Haubenköche ihre Künste in Sachen Kaiserschmarrn und Kasnockn.

(Kurier-Verlag)