| 11.02 Uhr

Dr. Jörg Geerlings hatte die Befehlsgewalt
Den Landrat führen

Den Landrat führen
Hartumt Tetzner, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Matthias Braun von den Stadtwerken Neuss und Dr. Jörg Geerlings organisierten zwar keine Kreisumlage, die Neuss sonst an den Rhein-Kreis Neuss zu zahlen hat, sondern eine zünftige Getränke-Umlage. Jetzt freut sich der Landrat auf den Wackelzug am Dienstag. FOTO: Foto: Frank Möll
Neuss. Er hat die Aufsicht über die Kommunen, auch über die Stadt Neuss. Er ist unser Polizei-Chef. Wenn der Landrat aber unter Neusser Aufsicht mitmarschiert, ist die Welt in Ordnung. Alles ist an seinem Platz. Stabil. Von Dr. Jörg Geerlings

Spätestens am Oberstehrenabend merken die Neusser Schützen, dass die schönsten Neusser Tage Ende August anstehen. Dieses Gefühl konnte nun Landrat Hans-Jürgen Petrauschke genießen, der spontan einer Einladung des Schützenlustzugs Nüsser Nachtschwärmer folgte und sich damit in die Reihen seiner neuen Kameraden einreihte. Ich hatte den Zug der Männer als Leutnant leiten dürfen, führte an diesem Ehrenabend meine geliebten Nüsser Nachtschwärmer durch die Straßen von Neuss.

Endlich hat die Stadt Neuss die Aufsicht über den Landrat und nicht umgekehrt wie sonst im Alltags-Leben. Am Abend war dann aber weniger die Kreisumlage ein Thema, die die Stadt Neuss an den Rhein-Kreis Neuss abführen muss, sondern die übliche Getränkeumlage, an der sich Hans-Jürgen Petrauschke anstandslos beteiligte, um bei äußerst sommerlichen Temperaturen für erfrischende Abkühlung zu sorgen.

"Schön, dass ich dabei sein durfte, Wiederholung nicht ausgeschlossen.", so Landrat Petrauschke. Und so war es dann auch: Königsehrenabend stand er parat. Schützenfest-Dienstag will er auch mitmarschieren. Gut so.

 

(Kurier-Verlag)