| 08.31 Uhr

Dichterlesung: Beste Mundartgeschichten aus der Heimat

Grimlinghausen. Bereits zum dritten Mal lädt der Arbeitskreis Ortsgeschichte/Heimatkunde/Mundart der Vereinigung „Freunde der Heimat“ aus Grimlinghausen alle Heimatfreunde und Interessierte am Freitag, 21. November, zur Dichterlesung ein. Nachdem bei den ersten beiden Lesungen ausschließlich der Heimatdichter Willi Könen vertreten war, konnten die „Freunde der Heimat“ für das kommende Event weitere bekannte Mundartdichter aus der Quirinusstadt für die bunte Veranstaltung gewinnen. Von Hanna Loll

Lokale Berühmtheiten wie Katharina Hall und Achim Tilmes werden die Besucher der Dichterlesung mit Ausschnitten aus ihren Werken erfreuen.

Los geht es um um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Cyriakus in der Cyriakus Straße 37. Eva-Maria Olszewski, Sprecherin des Arbeitskreises, wird mit Begrüßungsworten in den bunten Abend einleiten.

Weiter geht es mit Gedichten von Ludwig Soumagne, dem bekannten Mundartdichter aus Norf, anschaulich und leidenschaftlich vorgetragen von Friedhelm Meuter.

Anschließend können sich die Gäste auf Katharina Hall freuen, die aus ihrem Werk „Jete Hippe Zücke“ vorlesen wird, Heinz-Dieter Nehr wird die Mundartfreunde mit Auszügen aus „Dä Krott“ unterhalten und Achim Tilmes liest aus „Nüss em Detail“.

Weiter unterhält Heinz Gilges mit „Nüsser Tön“ das heimattreue Publikum. Auch Willi Könen ist wieder mit von der Partie und hat „Hippelänger Lovleeder“ im Gepäck.

Zwischendurch gibt es musikalische Unterhaltung – Klaus-Karl Kaster und Karl Lorenzen sorgen als „Piccolo-Jazz-Trio“ für Schwung auf der Veranstaltung.

Heijo Bilk, der erste Vorsitzende der „Freunde der Heimat“, verabschiedet das „schau- und lauschlustige“ Publikum mit einigen Schlussworten.

Übrigens: Auch die Nikolausfeier sollten Grimlinghausener nicht verpassen. Am Samstag, 6. Dezember, um 18.30 Uhr auf dem Reuterhof geht es los, Einlass ist ab 18 Uhr.

Die Veranstaltung hat eine lange Tradition im Verein und erfreut sich großer Beliebtheit im Ort. Liebevoll, kreativ und abwechslungsreich gestalten Kinder und Erwachsene den Abend mit musikalischen Beiträgen, bunten Geschichten und schönen Gedichten. Natürlich feiert auch der Nikolaus ordentlich mit und wird auch in diesem Jahr wieder 20 brave Besucher mit einer Kleinigkeiten überraschen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier können die Gäste ihr Glück wieder bei der großen Tombola mit hochwertigen, attraktiven Gewinnen versuchen.

(Kurier-Verlag)