| 15.24 Uhr

Nach bewaffnetem Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt
Polizei sucht mutmaßliches Fluchtfahrzeug des bewaffneten Räubers

Die Polizei sucht das mutmaßliche Fluchtfahrzeug des bewaffneten Räubers
FOTO: SK
Neuss. Die Polizei sucht im Rahmen ihrer Ermittlungen nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt, bei dem die Kunden gezwungen waren, sich auf den Boden zu legen, nach einem dunklen Auto. 

Wir berichteten (http://www.stadt-kurier.de/neuss/raubueberfall-auf-lebensmittelsmarkt-aid-1.6434323) über einen Raubüberfall auf einen Discounter am Hermannsplatz. Am Mittwoch, 30. November, gegen 22 Uhr forderte ein männlicher Einzeltäter unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Der Räuber war etwa 180 Zentimeter groß, von sportlicher Statur, hatte helle Haut und sprach mit osteuropäischem Akzent.

Aufgrund der Berichterstattung nach dem Überfall meldeten sich Zeugen, die kurz nach der Tat ein dunkles Auto gesehen hatten (von der Größe her etwa "Golfklasse"), das mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und mittels waghalsiger Fahrmanöver vom Hermannsplatz kommend in Richtung Rheydter Straße unterwegs war. Hierbei missachtete die Person am Steuer unter anderem eine rote Ampel und schnitt andere Verkehrsteilnehmer. Zum Kennzeichen des verdächtigen Wagens ist bislang bekannt, dass es die Neusser Städtekennung (NE) trug.

Die Polizei sucht aufgrund der neuen Erkenntnisse dringend weitere Zeugen, die Angaben zu dem beschriebenen Auto und dessen Nutzer machen können, da nicht auszuschließen ist, dass es sich um das Fluchtfahrzeug des Räubers handelt. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131/30 00 entgegen.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige