| 09.51 Uhr

Drogen und „Dealgeld“ in Further Wohnung

Drogen und „Dealgeld“ in Further Wohnung
FOTO: Symbolfoto: Polizei/pixabay
Neuss. Im Zuge laufender Ermittlungen gegen einen 46-jährigen Neusser, der im Verdacht steht mit Drogen gehandelt zu haben, durchsuchten Polizisten am Donnerstag (19.1.) eine Wohnung auf der Furth. Dabei stellten sie nicht geringe Mengen an Amphetamin, Haschisch, Marihuana, Kokain und mehrere hundert Tabletten verschreibungspflichtiger Medikamente sowie Schusswaffen, Messer und knapp 40.000 Euro in bar sicher. Den mutmaßlichen Dealer nahmen die Beamten fest. Den 46-Jährigen, der bereits in der Vergangenheit wegen Betäubungsmitteldelikten aufgefallen war, führten die Ermittler am Freitag (20.1.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vor. Von Thomas Broich

Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Neusser. Die Ermittlungen dauern an.

(Kurier-Verlag)