| 14.32 Uhr

Ein Verdächtiger stellte sich

Ein Verdächtiger stellte sich
Boban Veljkovic ist weiterhin auf der Flucht. FOTO: Foto: Polizei
Neuss/Düsseldorf. Der Stadt-Kurier berichtete in der vergangenen Woche über eine Bande, die im Verdacht steht, sich im Juli 2014 zur Begehung von Trickdiebstählen, Wohnungseinbrüchen und Computerbetrugstaten (mit gestohlenen EC-Karten) zusammengeschlossen zu haben. Als Opfer suchten sie sich gezielt ältere Menschen aus Neuss, Düsseldorf und dem Kreis Mettmann aus, die Essenslieferungen nach Hause erhielten. Nach vier Festnahmen, zu denen es am 26. April in Düsseldorf gekommen war, leiteten Polizei und Staatsanwaltschaft eine Öffentlichkeitsfahndung nach zwei weiteren Verdächtigen (im Alter von 27 und 28 Jahren) ein. Der 27-Jährige hat sich daraufhin am Montagnachmittag beim Amtsgericht in Düsseldorf gestellt. Bisher schweigt er zu den Vorwürfen. Die Fahndung nach dem 28-jährigen Boban Veljkovic dauert an. Die weitergeführten Ermittlungen haben ergeben, dass der 27-Jährige beispielsweise für weitere Straftaten (Handy- sowie Kennzeichendiebstahl) in Betracht kommt. Die gemeinsame Arbeit von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei dauert an. Von Thomas Broich
(Kurier-Verlag)