| 13.23 Uhr

Erste Führung nach Sturm „Ela“

Erste Führung nach Sturm „Ela“
FOTO: Violetta Buciak
Reuschenberg. Fast ein Jahr ist es nun her, dass Pfingststurm "Ela" in Neuss wütete und verheerende Folgen nach sich zog. Besonders betroffen war das Arboretum. Von Violetta Buciak

Hier gab es so große Schäden, dass es bis Ende Februar gesperrt war. "Über 100 Bäume sind durch den Sturm umgestürzt oder mussten gefällt werden, weil sie nicht mehr verkehrssicher waren", so ein Statement der Stadt Neuss. Jetzt ist das Baummuseum wieder sicher und der Reuschenberger Heimatverein lädt zur ersten Führung nach "Ela" ein. Treffpunkt ist am Freitag, 10. April, der Linnéplatz. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und dauert circa zwei Stunden. Biologin Dr. Regina Thebud-Lassak stellt Wildgemüse und Wildkräuter vor. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Bärlauch, der zu verschiedenen Delikatessen verarbeitet werden kann.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter E-Mail: m.conrads@heimatverein-reuschenberg.de oder Tel. 02137/60 28 5. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Violetta Buciak

(Kurier-Verlag)