| 14.53 Uhr

Festnahme nach versuchtem Automatenaufbruch

Festnahme nach versuchtem Automatenaufbruch
FOTO: SK
Norf. In der Nacht zu Freitag, 15. Juli, um kurz nach Mitternacht überraschte ein Zeuge zwei Verdächtige, die gerade versuchten, einen Zigarettenautomaten an der Bahnstraße aufzubrechen.

Offenbar scheiterte der Versuch und das Duo (25 und 36 Jahre alt) entfernte sich in Richtung S-Bahnhof, wo Polizeibeamte sie wenig später mit dem Tatvorwurf konfrontierten. Die Polizei stellte bei der Durchsuchung einer mitgeführten Tasche einen sogenannten "Kuhfuß" - ein Brecheisen - sicher. Obwohl die Tatverdächtigen angaben, nichts mit dem versuchten Automatenaufbruch zu tun zu haben, versuchte der 25-Jährige, die Polizei durch die Angabe falscher Personalien in die Irre zu führen. Doch auch dieser Versuch scheiterte, er wurde vorläufig festgenommen.

Da die Polizei neben dem möglichen Aufbruchswerkzeug auch Drogen fand und ein Vortest bei beiden Männern positiv verlief, entnahm ein Arzt auf der Polizeiwache jeweils eine Blutprobe. Das Duo erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Aufbruchs und wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Angabe falscher Personalien wird durch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige geahndet.