| 09.26 Uhr

Feuerwehr rettet Bewohner aus verrauchter Wohnung

Feuerwehr rettet Bewohner aus verrauchter Wohnung
FOTO: Hanna Loll
Neuss. Am Sonntag, 24. April, gegen 16.50 Uhr wurde die Feuerwehr auf die Rheydter Straße gerufen. Aufmerksame Anwohner hatten aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Erdgeschoss Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Eine Person wurde verletzt.

Sofort wurden Kräfte des hauptamtlichen Löschzuges, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes zur Rheydter Straße entsandt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung. Erkundungen ergaben, dass sich wahrscheinlich noch eine Person in der Wohnung aufhält.

Ein Atemschutztrupp drang in die stark verrauchte Wohnung ein und konnte nach kurzer Zeit eine männliche Person ausmachen und ins Freie retten. Dort angelangt wurde die verletzte Person vom Rettungsdienst und einer Notärztin erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Die vollständig verrauchte Wohnung wurde im Anschluss an die Menschenrettung mit einem Hochdrucklüfter belüftet. Ursache der Rauchentwicklung war vergessenes Kochgut auf dem Herd.