| 12.23 Uhr

Finissage auf dem Schloss

Finissage auf dem Schloss
Das Jazz-Trio „Tri Top Orange“. FOTO: Foto: Jassin Göllmann
Selikum. Noch bis zum 6. März dauert die Ehrenausstellung zum 80. Geburtstag des Schweizer Bildhauers und Zerokünstlers Christian Megert im Schloss Reuschenberg, Gerhard-Hoehme-Allee 1. Die Ausstellung „Klassentreffen“ zeigt Werke von 54 Künstlerinnen und Künstlern, die in der Zeit zwischen 1976 und 2002 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Christian Megerts am Lehrstuhl Integration Bildende Kunst und Architektur studiert haben. Sie kommen aus der ganzen Welt zusammen, um ihren ehemaligen Professor zu ehren. So entstand eine umfangreiche Ausstellung mit Beiträgen aus Malerei, Bildhauerei, Objektkunst, Fotografie und Performance. Die Finissage findet am 6. März von 15 bis 18 Uhr mit einer Musik-Performance des Jazz-Trios „Tri Top Orange“ statt. Von Thomas Broich

Die Schau ermöglicht auch einen Einblick über die Wirkung der Lehre Megert und einen Überblick über die Tendenzen der Kunst in den letzten 40 Jahren.

„Tri Top Orange“ wandelt seit 13 Jahren gemeinsam mit dem Publikum auf dem spannenden Grat der Improvisation Überraschungsmusik, die man am ehesten als Jazz-Funk-Weltpunk bezeichnen kann. Ähnlich, wie beim Improtheater holt sich die Band Stichworte für ihre Musik aus dem Publikum. So kann beispielsweise das Stichwort „Erdbeere“ zu einer Nachspeise an einem romantischen Abend werden oder zur Akkordarbeit in chemieverseuchten spanischen Gewächshäusern.

„Tri Top Orange“ sind: Robby Göllmann (Gesang, Saxophon und Klarinette) Stefan Nordbeck (E-Bass) und Pepe Hennies (Schlagzeug).

(Kurier-Verlag)