| 13.54 Uhr

Französische Staatsanwaltschaft: Co-Pilot hat den Flugzeugabsturz vorsätzlich eingeleitet

Unfassbare Nachrichten hat der Marseiller Staatsanwalt Brice Robin jetzt auf einer Pressekonferenz verbreitet. Demnach hat der Co-Pilot den Sinkflug und damit den Absturz bewusst eingeleitet.

Der Pilot habe nachdem die Flughöhe erreicht wurde, das Cockpit verlassen - wohl um menschlichen Bedürfnissen nachzugehen.

Der Co-Pilot habe bis zum Schluss ruhig geatmet, nicht auf die Rufe des Piloten von außen reagiert. Auch die Warnmeldungen vom Tower beantwortete der Co-Pilot nicht.

Laut Staatsanwalt sei der Sinkflug nur über mehrere Knopfbetätigungen einzuleiten. Es sei ausgeschlossen, dass es unabsichtlich passiert sei.

Die Opfer waren sich wohl erst ganz zum Schluss bewusst, was passiert ist. Erst kurz vor dem Aufprall sind Schreie zu hören.