| 13.23 Uhr

Freudiges Wiedersehen

Freudiges Wiedersehen
FOTO: Foto: privat
Reuschenberg. Hunderte von Schülern feiern in diesen Tagen ihre Zulassung zu den Abiturprüfungen. Danach haben sie ihre Schullaufbahn erst einmal hinter sich. Doch auch andere Ex-Schüler hatten Grund zum Feiern: Anlässlich des 50. Jahrestages ihrer Entlassung aus der früheren Volksschule ‚Albert-Schweitzer-Schule‘ in Reuschenberg, Aurinstraße 59, trafen sich 22 ehemalige Schülerinnen und Schüler (Einschulungsjahrgang 1957, Abschlussklasse 1965). Treffpunkt war die heutige ‚Gesamtschule an der Erft‘. Zwei Teilnehmer waren sogar aus Mallorca und Schweden angereist. Von Thomas Broich

Nach Empfang und Begrüßung mit Umtrunk im alten Klassenzimmer wurde zunächst der verstorbenen Mitschülerinnen und Mitschüler gedacht. Dann erinnerte Ex-Klassenlehrer Helmut Witte (Schulrat a.D.), in einer humorvoll gehaltenen Ansprache an die gemeinsame Schulzeit und die zwischenzeitliche Entwicklung des Schulwesens in NRW.

Gisela Illian, die bis zum Dienstbeginn von Helmut Witte die gesamte 1. Schulklasse mit etwa 80 Kindern rund drei Wochen betreut hatte, zeigte sich sehr erfreut über ihre Einladung zu dieser Jubiläumsfeier.

Bei leider regnerischen Witterungsbedingungen musste das aktuelle „Klassenfoto“ unter Dach aufgenommen werden. Später traf man sich bei Kaffee und Kuchen im „Haus Selikum“, wobei in gemütlicher Runde Anekdoten aus der Kindheit beziehungsweise Jugendzeit, aber auch aktuelle Themen ausgetauscht wurden.

Erwähnenswert ist, dass verschiedene Geschäftsleute von der Bergheimer Straße in Reuschenberg den Aufwand für Lokal und das leibliche Wohlbefinden finanziell gefördert haben.

(Kurier-Verlag)