| 16.18 Uhr

Am 17. März wird im Haus der Jugend gerockt
Geheimtipp: Mit Lendgold spielt ein echter „Goldschatz“ in Neuss

Geheimtipp: Mit Lendgold spielt ein echter „Goldschatz“ in Neuss
Mit dem Song „Goldschatz“ startete Lendgold seine vielversprechende Karriere. Bald ist das Trio in Neuss zu sehen.
Neuss. In Köln ist diese Band längst kein Geheimtipp mehr, in Neuss hat sie jetzt ihren ersten Live-Auftritt: Lendgold spielt am 17. März im Haus der Jugend. Ein Blick in die Vita der Newcomer zeigt: Dieses Trio wird es noch weit bringen. Und ein Bandmitglied ist auch noch waschechter Neusser. Von Violetta Fehse

Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Lendgold gewann im Frühjahr 2017 bereits zum zweiten Mal den Kölner Ableger des weltweiten Bandwettbewerbs Hard Rock Rising. Zuvor sahnten sie bei "Köln rockt" den ersten Platz ab. Die Musiker ruhen sich aber nicht auf den Lorbeeren aus. Nach dem grandiosen Erfolg der EP "Goldschatz" und der Album-Veröffentlichung "Wir ändern Ihre Welt" meldete sich Lendgold vor rund einem Jahr mit der neuen LP "Tu, was du tun musst"zurück. Satter Sound und Texte mit Tiefgang – das ist die Handschrift der Band. Hinter dem Trio verbergen sich drei sympathische Künstler.

Johannes Knechtges ist der kreative Kopf der Truppe, begeistert mit virtuosen Gitarrenriffs und einer unvergleichlichen Stimme. Ein wahres Talent am Schlagzeug ist Vincenz Deckstein. Der Drummer ist ein gefragter Künstler, spielte mit den "Flying Drummers" in der ganzen Welt. Komplettiert wird das Trio durch den Neusser Bassisten Thomas Fehse, der den Songs mit kreativen Basslinien den letzten Schliff gibt. Und weil letzterer am 17. März ein Heimspiel geben wird, präsentiert Lendgold einige neue Songs, die in den Abbey Road Studios (London) produziert wurden. Das Album dazu wird "Auf nach Tschikkawikka" heißen und am 24. August veröffentlicht. Im April wird die Single "der Optimist" erscheinen. Musikfans können sich auf erste Geschmacksproben bei dem Auftritt in Neuss freuen.

Zuvor werden übrigens zwei wahre Urgesteine der Neusser Rockszene die Bühne zum Wackeln bringen. Die legendären Kraut-Waver Zweistein sowie Free-Adventure, eine Drei-Mann-Formation, die es krachen lässt. Das ganze wird unter dem Namen "Heimatmelodie – das Rockfestival" serviert.

Tickets gibt es an allen üblichen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. Los geht es um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr).

 

(Kurier-Verlag)