| 13.21 Uhr

Grüne: Mehr Gewerbeflächen statt großflächigem Einzelhandel

Grüne: Mehr Gewerbeflächen statt großflächigem Einzelhandel
Verlässt Maoam bald die Stadt Neuss? Viele größere Unternehmen wandern derzeit ab. FOTO: Foto: Thomas Broich
Neuss. Die Neusser Bündnisgrünen fordern von Verwaltung und Bürgermeister mehr Anstrengungen bei der Ansiedlung und beim Verbleib von Gewerbetreibenden auf Neusser Stadtgebiet. Von Hanna Loll

"Es ist schon beunruhigend, dass in jüngster Zeit verschiedene Firmen ankündigen, Neuss zu verlassen. Da stellt sich die Frage nach den Gründen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese ausschließlich in der Höhe der zu zahlenden Gewerbesteuern liegen sollen. Ob bei Essertec oder Maoam scheinen die zu geringen Gewerbeflächen eine Rolle zu spielen", so die Mutmaßung des Fraktionsvorsitzenden Michael Klinkicht.

"Von verschiedenen Seiten aus Politik und Verwaltung wird kritisiert, dass wir nicht genug Gewerbeflächen zur Verfügung haben und mehr Flächen ausweisen müssen. Die gleichen Leute fordern an anderer Stelle mehr Einzelhandel zu Lasten einer Ansiedlung von nachhaltigem Gewerbe", kritisiert die planungspolitische Sprecherin Ingeborg Arndt mit Anspielung auf die von Verwaltung und Teilen der Politik gewünschten Vermarktung der Grundstücke zwischen Höffner und Kirmesplatz.

"Diese Flächen eignen sich aufgrund ihrer Nähe zum Hafen, zur Autobahn, zum Flughafen, zu Düsseldorf und Köln ideal für die Ansiedlung innovativen Gewerbes, anstelle erneuten großflächigen Einzelhandels, der ein weiteres Ausbluten der Innenstadt und des vorhandenen Einzelhandels nach sich ziehen wird.

Die Neusser Bündnisgrünen fordern ein Umdenken in der Stadtspitze zur Sicherung und Schaffung langfristiger und nachhaltiger Arbeitsplätze.

(Kurier-Verlag)