| 12.07 Uhr

Handy gestohlen - Polizei fahndet nach Mädchen mit Zopf

Handy gestohlen - Polizei fahndet nach Mädchen mit Zopf
FOTO: Thomas Broich
Neuss. Opfer eines Handydiebstahles wurde am Dienstagnachmittag ein 13-jähriges Mädchen. Das Kind war gegen 15.15 Uhr in der Neusser Innenstadt in der Zolltorpassage unterwegs.

Dort traf es auf eine unbekannte Jugendliche, die mit einem gezielten Griff ihr Handy aus der Außentasche ihrer Jacke fingerte. Mit dem Apple iPhone in der der Hand gab die Diebin Fersengeld und lief in Richtung Innenstadt davon.

Von der jungen Täterin ist lediglich bekannt, dass sie ein dünne bis normale Figur hatte und dunkle, zum Zopf gebundene Haare. Hinweise auf das flüchtige Mädchen werden erbeten unter der Telefonnummer 02131/ 3000.

Es gibt ein paar einfache Tricks, wie sie sich vor Diebstahl schützen können: Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Legen Sie Geldbörsen oder Handys nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.