| 00.00 Uhr

Heute im Nordstadt-Kurier: Der Nikolausmarkt lockt auf die Furth

Heute im Nordstadt-Kurier: Der Nikolausmarkt lockt auf die Furth
Die Budengasse auf der Neusser Weyhe ist vier Tage lang ein Treffpunkt für alle Bürger der Nordstadt. FOTO: Fotos (3): Rolf Retzlaff
Nordstadt. In der Neusser Nordstadt herrscht eine heimelige Vorweihnachtsstimmung: Die Further Sterne leuchten wieder - und am morgigen Donnerstag wird der Nikolausmarkt eröffnet. Bis Sonntag weht dann der Duft von Glühwein, Gebäck und Kräutern über die Neusser Weyhe. Von Rolf Retzlaff

Seit Monaten ist der Initiativkreis Nordstadt mit den Vorbereitungen beschäftigt, morgen geht es endlich los: Um 17.30 Uhr wird der Nikolaus mit dem Boot über das Jröne Meerke gefahren kommen, am Ufer begrüßen ihn Hunderte Kinder mit Weihnachtsliedern. Der vorweihnachtliche Tross setzt sich in Richtung Neusser Weyhe in Bewegung, wo der Nikolausmarkt gegen 18 Uhr eröffnet wird. Der Arbeitskreis „Nikolausmarkt“ des Initiativkreises hat unter der Leitung von Rolf Arnold und Toni Schäfer wieder ein tolles Angebot auf die Beine gestellt. An knapp 40 Buden gibt es jede Menge Weihnachtliches, Leckeres und Kunstgewerbliches zu entdecken. Eine Attraktion nicht nur für die Kinder ist der aufwändig gestaltete Streichelzoo mit Enten, Hühnern, Ziegen, Schafen und Pony. Ein Blickfang ist auch die große Krippe. Auf der Bühne wird es an allen Tagen Aufführungen geben. Mit dabei sind unter anderem die Karl-Kreiner-Grundschule (Freitag, 16 Uhr), die Burgunderschule (Samstag, 13 Uhr), der Sing- und Spielkreis und die Choralschola der Pfarre Christ König (Samstag, 16.15 Uhr), die Gruppe „Voll auf die Hörner“ (Samstag, 19.15 Uhr) und das Bundesfanfarenkorps Neuss-Furth (Sonntag, 19.15 Uhr). Die Kindertagesstätte der Lebenshilfe wird am Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr ihr Krippenspiel präsentieren.

Öffnungszeiten des Nikolausmarktes vom 4. bis 7. Dezember sind am Donnerstag von 16 bis 21 Uhr, Freitag von 13 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 21 Uhr.

Zahlreiche weitere Informationen zum Nikolausmarkt finden Sie in unserem Magazin „Nordstadt-Kurier“, das einer Teilauflage der heutigen Ausgabe des Stadt-Kuriers beiliegt. Aber auch im Internet kann man das Heft in aller Ruhe durchblättern (www.stadt-kurier.de). In dem 32-seitigen Magazin wird das bunte Leben in der Nordstadt vorgestellt: von den Fußball-Mädels, deren Abteilung 25-Jähriges feiert, einem Besuch in der Bücherei Heilig Geist und einem Artikel über Ex-IK-Chef Toni Selders und seinen Nachfolger Jochen Goerdt bis hin zu den Planungen für den Supermarkt an der Further Straße/Venloer Straße.

(Kurier-Verlag)