| 16.02 Uhr

Holger Lachmann soll Breuers Rechts-Boss werden

Neuss. Der Volljurist Holger Lachmann aus Bergkamen soll neuer Rechtsdezernent der Stadt Neuss werden. So will es offenbar die SPD-Fraktion um Bürgermeister Reiner Breuer und Fraktionschef Arno Jansen. Dem Vernehmen nach sollen sie sich am Montag für den Parteigenossen, der am 11. November 1979 in Essen das Licht der Welt erblickte, entschieden haben. Lachmann soll auch das Resort Ordnung und Feuerwehr übernehmen. Derzeit ist der junge Mann, der in Düsseldorf studiert hat, Beigeordneter der Stadt Bergkamen für Integration und Soziales, scheint aber qualifiziert für mehr. So absolvierte er eine ordentliche Bankausbildung und war Referent eines Sparkassen-Vorstandes. Doch den demnächst frei werdenden Posten des Kämmerers will die CDU mit einem eigenen Parteimitglied besetzen. Dann hat sie nach einem Deal mit der SPD wieder Vorschlagsrecht. Von Frank Möll

In der CDU-Fraktion hatte laut Informationen aus dem Rathaus eine promovierte Frau mit SPD-Parteibuch aus Münster einen besseren Eindruck hinterlassen als Lachmann, doch Fraktionschefin Helga Koenemann soll angedeutet haben, dass sich die CDU dem Votum der SPD absprachegemäß anschließen werde und Lachmann im Rat als neuen Beigeordneten auch mitwählen werde, wenn dies schlussendlich von der SPD gewünscht sei. Schließlich habe die SPD ja auch für den CDU-Mann Ralf Hörsken gestimmt, der seit Monaten eine hervorragende Arbeit als Beigeordneter für Soziales und Jugend macht.

Sicher war allerdings gestern kurz vor Redaktionsschluss allerdings nichts, denn: So ganz einig sind sich die Genossen nicht. Derweil macht sich nämlich weibliches SPD-Personal stark für Frauenpower. Da das Rathaus von Männern dominiert werde, soll "endlich mal" eine Frau eine Chance bekommen, in die Beigeordneten-Riege aufzusteigen. Bekanntlich steht die SPD für die Frauenquote. Doch der Mann soll vorne liegen, die Frau aus Münster ist in der Rolle der Jägerin. Frank Möll

P.S.
Nachtrag: Die Jägerin hat zurückgezogen, Lachmann wird´s

(Kurier-Verlag)