| 17.23 Uhr

Jeck trotz Regen: Partystimmung vorm Rathaus – und morgen geht es weiter

Bilder: So schön war Weiberfastnacht in Neuss
Bilder: So schön war Weiberfastnacht in Neuss FOTO: Violetta Buciak
Neuss. "Ihr Armen" rief Jutta Stüssgen, die Novesia vom vergangenen Jahr, dem amtierenden Prinzenpaar zu. Pünktlich um 11.11 Uhr schüttete es wie aus Eimern. Doch davon ließen sich die Jecken nicht die Laune verderben. "Et kütt wie et kütt" sagen die Karnevalisten gern – gefeiert wird sowieso. Von Violetta Buciak

Der Startschuss für die tollen Tage war an Weiberfastnacht mit der Übernahme des Rathauses durch die Möhne. Zum ersten Mal musste Bürgermeister Reiner Breuer daran glauben – keine Gnade für den Neuen. Gefesselt und in Ketten gelegt wurde er dem Publikum am Markt vorgeführt.

Sie lassen sich die gute Laune vom Regen nicht verderben.

"Ich bin gerade 107 Tage im Amt und muss nun wieder den Schlüssel fürs Rathaus abgeben", scherzte der 46-Jährige. Novesia Sabine I. (Roeb) und Prinz Marco I. waren trotz Dauerregen bester Laune. Auch die kommenden Tage gehören ihnen und allen Narren.

(Kurier-Verlag)