| 17.51 Uhr

Keine Frauen in Zog-Zog-Versammlung
Überholte Tradition

Keine Frauen in Zog-Zog-Versammlung
FOTO: Fotoatelier Bathe
Ein Kommentar von Violetta Buciak

Dass Frauen nicht zur Zog-Zog-Versammlung zugelassen werden, ist eine alte Neusser Tradition.
Es war schon immer so – und deshalb ist es gut.

Zur Tradition zählte in Spanien bis vor kurzem übrigens auch die Austragung von Stierkämpfen – oder um beim Schützenwesen zu bleiben: das Köpfen von Hähnen zur Ermittlung des Königs. Verstaubte Bräuche sollten nicht um jeden Preis beibehalten werden, nur weil es jemand vor Jahrzehnten oder Jahrhunderten mal so festgelegt hat.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Hohlmann forderte beim politischen Aschermittwoch der SPD, dass auch Frauen zur Zog-Zog-Versammlung zugelassen werden – denn nicht einmal sie, als Repräsentantin der Stadt Neuss, darf bei diesem besonderen Ereignis dabei sein. Ich als Pressevertreterin bin übrigens auch ausgeschlossen und habe kein Interesse daran, mich verkleidet reinzuschleichen. Ich will dabei sein – ganz legal.