| 11.02 Uhr

Kinder können endlich aufatmen: Schulweg in Allerheiligen saniert

Kinder können endlich aufatmen: Schulweg in Allerheiligen saniert
FOTO: Violetta Buciak
Allerheiligen. Hunderte Schulkinder in Allerheiligen freuen sich: Nie wieder matschige Stiefel, nasse Füße und ein Busfahrer, der wegen dem dreckigen Schuhwerk schimpft. Der Schulweg im Allerheiligener Neubaugebiet wurde endlich fertiggestellt. Lange genug hat es gedauert... Von Violetta Buciak

Im Januar meldeten sich Stadtverordneter Ralph-Erich Hildebrandt und mehrere verzweifelte Eltern beim Stadt-Kurier. Seit Monaten führte der einzige Weg zur Bushaltestelle über einen kleinen Weg, der sich an regnerischen Tagen in einen See verwandelte. Trockenen Fußes zur Schule zu kommen: Das war der bescheidene Wunsch der Allerheiligener Schulkinder. Bis er erfüllt wurde, vergingen aber viele Monate. Bereits im November gingen Beschwerden der Bürger bei der Stadt ein. Eine Reaktion darauf gab es lange nicht. "Andere Bauvorhaben wie die eines riesigen Möbelhauses gelingen in Neuss reibungslos. So existenzielle Dinge wie ein ordentlicher Schulweg für Kinder ziehen sich dafür in die Länge", kritisierte Stadtverordneter Hildebrandt, der sich von Anfang an hinter die Bürger stellte. Der Einsatz hat sich letztendlich ausgezahlt: Die Stadt Neuss zog den Ausbau des Schulweges vor. Zusätzlich wurde gleich die Straßenbeleuchtung ausgebaut.

"Ich denke auch der Druck der Medien hat geholfen. Danke noch mal", freut sich Familienvater Markus Herfurtner, der nun deutlich beruhigter seine Kinder zur Schule bringt.

(Kurier-Verlag)